Hunting Down Comics #44


Im Zeichen des Humsters steht dieser Podcast und wie üblich gibt es diese bunte Mischung, die doch nur einen Bruchteil der Comicszene abbildet. Neben großen Verlagen, gibt es auch diverse Indie-Tipps die zeigen, dass der Nachwuchs mit großen Schritten kommt.

Viel Spaß.

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

[00:00:00] Prolog, Alisik auf Englisch
[00:10:13] The Realm #1
[00:21:40] S.A.M. Band 1: Nach dem Menschen…
[00:38:17] Slots #1
[00:46:26] Androiden. Band 1: Wiederauferstehung
[00:58:52] Void Trip #1
[01:08:21] Horrorschocker 46: Die Hexenkönigin von Uruk
[01:14:42] Generation Gone #1
[01:25:47] Alfonz 4/2017
[01:37:40] Mister Miracle #1
[01:50:48] Locke & Key, Band 1: Willkommen in Lovecraft
[02:10:29] News: Oblivion Song
[02:12:12] Dunce 2 English, pre-order
[02:13:15] Tank 4 Kickstarter
[02:15:59] Lost Project: Unter fremden Sternen
[02:18:28] Whoa! Comics #12

Link Tipps

Symmetry CRFF276
White CRFF279
Tank 4 Kickstarter
Whoa! Comics #12
Hier kann man deutsche Comiczeichner melden, die Alfonz übersehen hat: info@alfonz.de
Alisik bald in den USA: bleedingcool.com

Comic Heftausgaben im Comic Room Hamburg online kaufen

Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:

{lang: 'de'}

23 Kommentare

  1. Benni Goodman

    Da ist sie ja die Folge, juhu.
    Und sie startet gleich mit so tollen News! Glückwunsch Helge, das ist echt n großes Ding. Jetzt startet die internationale Karriere. Hoffentlich vergisst du HDC und uns nicht 😉

    Werde mir die Hefte dann natürlich auch bestellen, bin gespannt, wie Alisik in Heftform wirkt.

    • Hä? Das sollen die großen News sein? Die großen News sind, dass Daniel das Cover gezeichnet hat! 😉

      Ne, vielen Dank! Ich freu mich echt sooo krass, dass Alisik bald auch in den USA erhältlich ist! Und ich bin auch gespannt, wie sich unser Comic als Heft macht: Vor allem auch der Test, ob in der ersten Ausgabe genug passiert, um das Interesse zu wecken. Leider wurde es ja nicht für 22-24 Seiten konzipiert. Müsste aber trotzdem funktionieren.

  2. Andreas

    Hallo!

    Bin ich blind oder fehlt hier und bei „Huck“ der Download-Button?

    • Daniel

      Im Player rechts, ist ein Pfeil, dort kannst du es downloaden-

  3. Andreas

    Danke für die schnelle Antwort!
    Aber es tut mir leid, ich kann beim besten Willen keinen Download-Link finden, ich sehr nur den Player für den Stream, auch auf der Startseite gibts keinen Link wie ansonsten bei allen anderen Podcasts.

    Versuche es übers Smartphone, falls das eine Rolle spielen sollte.

    • Ich finde auch keinen Button. Scheint ein neuer Player zu sein, oder Daniel?

      • Daniel

        Okay, dann eben wieder der alte Player.

    • Daniel

      so jetzt ist es erst einmal wieder der alte

  4. Andreas

    Danke für die Mühe, und natürlich generell für die tollen Podcasts!
    Comic-Review bzw. HDC ist mit Sicherheit der profissionellste deutsche Comic-Podcast, habt ihr schon mal darüber nachgedacht ab und zu mal Gäste einzuladen?
    Ich finde es immer gut verschiedene Meinungen zu hören bzw. die Gespräche die sich dadurch ergeben sind meistens sehr interessant.

    • Daniel

      gehen wir im nächsten Podcast mal drauf ein 😉

  5. Andreas

    Hmmm….
    Also jetzt ist der Link da, aber wenn ich drauf tippe passiert leider nichts, kurz öffnet sich ein weisses Fenster, wie sonst auch, aber das schließt sich sofort wieder ohne dass man was machen kann.

    • Daniel

      Also bei mir auf dem Handy und Browser geht es, drück mal STRG + F5 und probier es dann noch mal.

  6. Andreas

    Heute hats geklappt, nochmal danke für die schnelle Hilfe!

  7. Benni Goodman

    Zu SYMMETRY:

    Da gehe ich eher mit Daniels Meinung. Fand auch das Artwork ziemlich super, hat mir gut gefallen, vielleicht keine 10/10 aber so 8/10 würde ich schon vergeben.

  8. Benni Goodman

    Schöne runde Ausgabe und Daniel hats auch wieder geschafft, einen Kochtipp unterzubringen 😉

    Locke & Key habe ich schon ewig auf meiner Wunschliste, aber mir irgendwie noch nie besorgt. Danke fürs Erinnern, finde ich gut wenn ihr in Zukunft öfter Klassiker vorstellt.

    • Daniel

      Gib es zu, du wartest doch auf den Kochtipp 😉

      • Benni Goodman

        Der klang richtig gut ja 🙂 Ging leider zu schnell mit dem Rezept, muss ich nochmal hören.

  9. Crackajack Jackson

    Hallo Jungs,
    Thema Spoiler: Klar nimmt das vlt. schon viel weg, aber die Trailer zu einem Kinofilm begleiten und verkürzen die Zeit bis zum Erscheinen. Heute gehe ich endlich in Thor und dieses Mal habe ich (außer den Trailern) noch nicht viel gehört und gesehen. Da bin ich mal gespannt. Ansonsten ist das eine Woche der Fortsetzungen Woche für mich. Gestern habe ich mir von Maggy Garrisson (der Miss Marpel aus London) den zweiten Band bestellt. Außerdem noch „Die alten Knacker“ Band 4 und „Unterm Sternenzelt“ bei Splitter. Der sieht von den Zeichnungen sehr gut aus.

  10. Crackajack Jackson

    Hallo Jungs II,
    Habe gerade den Teil über Mister Miracle gehört. Das meintest Du doch nicht ernst, als Du sagtest die Avengers oder die Fantastic Four riefen Mister Miracle im Krankenhaus an. Avengers und FF ist Marvel.
    Diese Freundin von MM ist Big Barda.
    Mister Miracle alias Scott Free ist einer der New Gods aus Genesis. Er war der Sohn von Highfather auf New Genesis (die Welt der guten Götter) und wurde als Baby ausgetauscht gegen Orion, dem Sohn von Darkside. Orion wuchs bei den neuen Göttern auf und Mister Miracle wuchs auf dem Planeten Apokolips auf, wo Darkside herrschte. Dort lernte er auch Big Barda, seine Freundin und spätere Frau, kennen. Mister Miracle ist der Hudini des DC Universums. Kennengelernt habe ich ihn in dem Batman Superband 7 aus dem Jahre 1974. Später hatte er noch einen Auftritt in dem ersten Superman Extra Taschenbuch, wo er mit Superman wetteiferte. Von der neuen Serie habe ich nur die erste Ausgabe bis jetzt gelesen und ich fand sie natürlich ganz am Charakter von Mister Miracle vorbei. Es erinnerte mich eher an das Buch „Es“ von Stephen Kind, wo Stan Uris sich auch aus Angst vor der Rückkehr von Es die Pulsadern aufschneidet. Die Panels zwischendurch mit den Worten „Darkside is“ fand ich natürlich auch richtig gut. Sie kündigen Darkside, den Ziehvater von Miracle Man an, der so ziemlich das Gegenstück von Thanos aus dem DC Universum ist. Darkside ist der Gegenspieler der New Gods und Superman. Er hatte in der Serie „Hunter Prey“ einen tollen Auftritt, wo er von Dooomsday (der Superman tötete) mal so richtig vermöbelt wurde.
    PS: Der Mister Miracle (nicht zu verwechseln mit Miracle Man von Marvel) war in den 80ern ein ganz anderer, als in der aktuellen Serie. Er hat mit dem heutigen außer dem Supporting Cast nichts zu tun.

    • Daniel

      ich war mir ja auch nicht mehr ganz sicher, aber ich lese deinen Einblick immer sehr gern und ich finde es faszinierend wie man als „Langzeitfan“ diese Art von Serien liest, der Vergleich zu Stan Uris passt übrigens sehr gut und doch finde ich diesen Run richtig, richtig gut, auch wenn ich die Hälfte der Charaktere nicht kenne und die andere frech verwechsle 😉

      • Crackajack Jackson

        Ist ja auch eigentlich nicht so wichtig, wer da im Krankenhaus eine Nachricht hinterlassen hat.
        Es macht mir wirklich Spaß in einer langen Serie wie z.B. Superman oder Batman jede neue Ausgabe genau unter die Lupe zu nehmen. Ab und zu erkennt man wirklich was nachhaltiges, oder irgendeine Art von Hommage.
        Zuletzt war das so im dem neusten Batman Heft (#8) von Panini. Dort wurden zwei Bilder (wahrscheinlich eine Hommage an den Band „All Star Superman“ von Grant Morrison ziemlich genau abgezeichnet.
        Hier mal der Link zu dem Thread im Panini Comic Forum.
        https://www.paninishop.de/forum/index.php?thread/30380-
        batman-8/&postID=1917346#post1917346

        Es sind oft nur Kleinigkeiten, aber es macht mir riesigen Spaß solche Sachen zu entdecken.

  11. Crackajack Jackson

    Ich habe gerade mal nachgeschaut. Es war die Justice League, die bei Scott Nachrichten hinterlassen hat und Clark (Superman) flog wohl mal am Fenster vorbei.
    Beim zweiten Lesen fallen einem immer noch ein paar Sachen auf, wobei man beim ersten Mal einfach drüber gelesen hat. Übrigens war das Orion (der leibliche Sohn von Darkseid, mit dem er ausgetauscht wurde), der Scott niederschlägt und ihn versucht härter zu machen.
    Ich fand das Comic von der Aufmachung her sehr innovativ. Mir gefällt immer, wenn die Superhelden auch mal mit dem gewöhnlichen Leben in Berührung kommen wie z.B. bei Hakweye. Bei Mister Miracle ist das hier der Selbstmordversuch, das Krankenhaus und anderes. Trotzdem gefallen mir die Geschichten mit Realitätsverschiebungen oder Mind Controlling nicht so besonders, weil man als Leser nie sicher sein kann ob das jetzt wirklich passiert oder nur eine Vision im Kopf des Protagonisten ist.
    Ich bin halt ein einfacher Comicleser, der gerne was handfestes liest.

  12. Crackajack Jackson

    Ich weiß nicht ob ihr es im Podcast schon erwähnt habt, aber Locke&Key kommt bald nochmal bei Panini raus.

Schreibe einen Kommentar