Hunting Down Comics #58


Diese Ausgabe zeigt einmal mehr welches Potential Comics haben. Wie vielfältig und bunt die Welt da draußen ist und, dass wir auch ganz schnell zu Themen kommen, die man als Off-Topic bezeichnen würde, aber die diesem Podcast erst die rechte Würze geben. Wie immer ist garantiert für jeden etwas dabei und wenn doch nicht, hier die Garantie, dass ihr euer Geld zurück bekommt.

Viel Spaß

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

Ab sofort gibt es diese Folge auch auf YouTube.

[00:00:00] Ouvertüre
[00:15:20] When I am King
[00:24:57] Batman: Der Weiße Ritter
[00:40:32] Tomatenlust: Die Geheimnisse der Tomatenpioniere
[00:50:19] Tank #5
[01:01:06] Black Hammer: Quantum Age
[01:15:13] TRAUMA TALES VOL. IV
[01:24:38] Alfonz 03/2019 & News





Link Tipps

Demo YouTube
Die Bilderwelten von Helge / Haujobb

Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:

28 Comments

  1. Christian

    @Helge: Meintest Du anfangs Alejandro Jodorowsky (hat zusammen mit Moebius den Incal gemacht). Den muss man doch kennen… 🙂

    Ich habe den Podcast übrigends wieder via Youtube geschaut. Ist schon cool, neben der Tonspur auch immer Bilder von den besprochenen Comics zu sehen.

    Francois Boucq ist auf jeden Fall zu empfehlen. Neben dem von dir genannten “Teufelsmaul”, hat Boucq noch den starken Western “Bouncer” oder den Klassiker “Die Frau des Magiers” gemacht.

    Zu Herge: Wenn ich mich richtig erinnere, gab es Anfang des Jahres einen Artikel in der Comixene (den ich leider nicht gelesen habe), in dem dargestellt wurde, dass Herge Antisemit war. Die Information hat mich etwas zwiegespalten zurückgelassen. Einerseits mag ich die Tim und Struppi Comics sehr gerne, andererseits ist antisemitisches Verhalten deutlich zu verurteilen. Stellt sich die Frage: Darf man das Werk von seinem Künstler trennen?

    • Ja, genau. Lustig: Boucq hat tatsächlich zusammen mit Jodorowsky Bouncer gemacht. Hattest Du auch nicht mehr auf dem Schirm, oder?

      Vielleicht werde ich mir das mal geben: Sind ja direkt 2 Fliegen mit einer Klappe…

  2. Christian

    Stimmt, war mir entfallen. Obwohl ich erst letztens das Gratis-Comic-Tag Heft von Bouncer gelesen habe.

  3. Helge es war mir eine Ehre dich persönlich kennen zu lernen!
    Das war in der Tat ein sehr schöner Abend im Game Entwickler Studio.
    Kopf hoch Daniel dich hätte ich auch an der Stimme erkannt, also bist du auch berühmt 😉

    Ich meinte damals Alejandro Jodorowsky und im speziellen die Incal reihe, in der Tat ist diese aber schon etwas spezielles, im nachhinein bin ich ein richtiger Fan von Jodorowsky geworden, aber man braucht seine Zeit damit. Insbesondere finde ich die sich ständig überschlagenden Ereignisse spannend, und die darin versteckte Gesellschaftskritik sehr gut.

    An dieser stelle noch mal: Jungs vielen dank für euer Podcast! Ich finde den ‘veganen’ Teil sogar ganz spaßig, das gibt euch Persönlichkeit. voll gut!

    Macht weiter so, und ja nimmt mal gerne Jodorowsky auf’s Korn würde mich mal interessieren wie ihr seine Sachen findet, der gute hat eine menge beeinflusst.

    @Helge: ich werde mir mal Alisik anschauen, bin sehr gespannt!
    @Daniel: ich backe mein Brot auch selber!!! 😉

    Lieben gruß Tomasz

    • Falls das mit der Förderung klappt, begegnen wir uns sicher mal öfter bei Indiegames-Festivals und so.

      Jodorowsky kenne ich natürlich. Ich fand diese Doku zu Dune so cool. Da merkt man, was er für ein Visionär ist: https://youtu.be/67O6_FG7ov4
      Wobei David Lynch natürlich auch ein krasser Regisseur ist… 😀

      Ich werde Incal mal lesen demnächst. Vielleicht würde es sich da auch lohnen, dass Daniel es sich auch anguckt und wir miteinander darüber sprechen. Klappt viel zu selten.

      Grüße und hoffentlich bis bald!

  4. Benni Goodman

    Oh ich hab mal wieder richtig Bock auf Batman, da passt das super rein, dass es ne abgeschlossene Geschichte ist. Danke für den Tipp.

    • Schreib dann bitte nochmal, wie Du es fandest!

  5. Benni Goodman

    Liest eigentlich irgendjemand außer mir hier noch SNOT GIRL? Demnächst müsste der 3. Tradepaperback kommen und ich freue mich schon drauf. Finde das Setting und die Story extrem cool und fesselnd.

    Würde mich gerne mal mit jemandem austauschen, aber Daniel weigert sich standhaft, den Comic zu lesen. Helge? 🙂

    • Daniel

      Ist doch gut, ich habe es ja da und werde es lesen 🙂

      • Benni Goodman

        Geht doch! 🙂

        • Daniel

          Nötigung (…wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.) ich nehme das Geld 🙂

          • Benni Goodman

            Hab nix, bin doch so n armer Hippieveganer!

    • Bendrix

      Yep. Lese es auch. Bin was hinterher, fand es aber bislang sehr cool.

  6. Benni Goodman

    Lustig, dass ihr Trauma Tales vorstellt, wo Comic und Musik eine eine gemeinsame Geschichte bilden. Ich habe gerade erst “Skin&Earth” von Lights gelesen. Eine kanadische Popmusikerin, die das gleichnamige Konzeptalbum letztes Jahr herausgebracht hat und dazu eben einen Comic.

    Ich finde das supercool gemacht, wenn man den Comic kauft, sind dort QR-Codes und man kann also parallel zum Lesen zu jedem Kapitel jeweils einen Track anhören, sich danach auch noch das Musikvideo anschauen, wo teilweise auch noch eine Brücke zwischen Musik und Comic geschlagen wird. Mega gute Idee und macht richtig Spaß diese Art Cross-Over.

    Die Zeichnungen und die Story haben manchmal ihre Schwächen, aber gut, die Dame ist auch hauptberuflich Sängerin/Produzentin. Insgesamt macht das Gesamterlebnis aber jede Menge Spaß.

    Gibt er hier bei >>> Amazon

  7. Crackajack Jackson

    Hallo Jungs,
    schönes Bild von mir da oben.
    Auch schön, dass ihr euch Gedanken um meine Lesezeit macht.
    Aber ich kann euch beruhigen. Manchmal lese ich auch etwas anderes als Comics.
    Zur Zeit lese ich “Der beste Sommer unseres Lebens-Überleben ist erst der Anfang” eine wirklich lebensbejahende Geschichte über eine Frau, die eine Krebserkrankung überwunden hat.
    Davor ein tolles Buch, geschrieben in Poetry Slang von Elizabeth Acevedo
    “Poet X” über ein heranwachsendes Mädchen in Harlem.

    Seit einiger Zeit habe ich das Kindle mal weggelegt und bin wieder beim Papier gelandet. Ist wirklich schöner, draußen im Garten zu sitzen und ein Buch in den Händen zu halten.

    Mit den Comics ist es bei mir so:
    Ich habe einige Serien, die ich schon seit Ehapha Zeiten im Abo habe:
    Superman
    Batman
    Spider-Man
    Justice League
    Avengers
    Hulk
    Thor

    Daneben streue ich immer mal was neues ein, was nicht unbedingt DC oder Marvel sein muss. Man kann ja auch nicht immer Schnitzel und Pommes Frites essen, um es mal mit euren Worten zu sagen. 🙂

    PS: Den weißen Ritter habe ich nicht gelesen, bzw. nach dem ersten Heft aufgehört.

    • Ja, danke nochmal für diesen Geburtstagsgruß! Hab mich echt gefreut! 🙂

    • Achso: Warum hast Du aufgehört, den weißen Ritter zu lesen? Ging es Dir so, wie mir? Ich hatte doch im Podcast erzählt, dass ich den Anfang eher schwach fand und dachte, dass es wieder so eine klischeemäßige Story über “der Joker braucht Batman und Batman braucht den Joker (das Gute braucht das Böse, Jin & Jang…)” wird.

      Ich bin dann mit der Zeit aber total in der Geschichte (die dann auch zum Glück ganz anders war) versunken. Vielleicht guckst Du D>ir das auch nochmal an?

    • Benni Goodman

      Den Geburtstagsgruß habe ich beim ersten Mal scrollen ganz übersehen. Sehr witzige Idee! 🙂

      Alles Gute, wenn auch mit deutlicher Verzögerung, lieber Helge!

  8. Crackajack Jackson

    PS: Heute steht der neue Asterix Band auf dem Programm, der just am heutigen Tag erschienen ist. Außerdem sind mit der Post die ersten beiden Gesamtausgaben von “Die Katze des Rabbiners” gekommen, die mir ein Kollege aus dem Panini Forum günstig vermacht hat.

    • Ja, den Asterix habe ich natürlich auch gesehen – aber noch nicht gelesen: Ich hatte noch zu viele andere coole Sachen rumzuliegen. Aber in einer der nächsten Folgen werde ich sicher auch nochmal 2-3 Sätze darüber verlieren… Lohnt sich?

      • Crackajack Jackson

        Die Geschichte wird im Verlauf des Bandes immer besser und der gute Schluss reißt dann vieles raus. Aber ich möchte dich nicht Spoilern.
        Reden/Schreiben wir, wenn Du ihn auch gelesen hast.

  9. Crackajack Jackson

    Und das bringt mich zu der Frage: “Wie viele Serien kann man gleichzeitig lesen, ohne das etwas verloren geht?” oder anders “Wenn man nur eine Serie liest, ist man da tiefer in der Geschichte drin ? Berühren einen die Ereignisse mehr, als wenn man 6 oder 7 Serien gleichzeitig liest ?
    Klar kommt das immer auf die Serie an, aber ich glaube schon, dass man aus einer Serie mehr rausholt, (weil man mehr Zeit hat und sich auch gedanklich nur mit dieser einen Serie beschäftigt), wenn man sich nur mit dieser befasst.

    • Benni Goodman

      Ich hatte mal Phasen, da habe ich 3 oder 4 Serien gelesen mehr oder weniger parallel. Dann noch 2-3 Serien auf Netflix und man kommt komplett durcheinander. Da geht dann leider viel verloren. Jetzt versuche ich mich wirklich immer auf eine oder zwei zu konzentrieren.

  10. Crackajack Jackson

    Ach ja, wenn Du glaubst, es schaut sich niemand deine schönen Cover an:

    Im letzen Cover hast Du einen Zahlendreher. Die Nummer auf dem Cover ist #75 statt # 57.

    Da habe ich doch den Test bestanden. Das hast Du bestimmt extra so gemacht, um zu sehen wer es merkt.

    • Lol, ja, ich hatte das echt übersehen… Aber ich konnte es auch nicht mehr wirklich ändern, weil es ja auch bei YouTube hochgeladen ist…

  11. Crackajack Jackson

    Ist schon okay.
    Ihr habt halt die 75.ste Ausgabe vorgezogen.

  12. Bendrix

    Also was mich angeht dürft ihr immer genre abschweifen zu veganen Rezepten, Tomaten oder was auch immer. Höre ich immer mindestens genau so gerne wie die Comicbesprechungen.

    Was ich nicht zwingend brauche ist ne Inhaltsangabe von Comic-Sekundärliteratur. 🙂

    • Kannst ja nochmal schreiben, ob Du das bei der neuen Ausgabe (HDC #59) besser fandst: Ich finde, dass man so auf ganz interessante Themen gestoßen wird, die wir dann im Podcast diskutieren können. In dem Falle Ralf König.

Schreibe einen Kommentar