J. Michael Straczynski – creator of Babylon 5, co-creator of Sense8, and writer of beloved runs on The Amazing Spiderman, Thor, and Superman: Earth One – returns to comics teaming with Mike Deodato Jr. – the blockbuster artist of The Amazing Spider-Man, The Incredible Hulk, and Infinity Wars. Together they plant the flag for a new universe of heroes and villains. A global disaster leaves hundreds of millions dead in its wake. Shortly after, a few thousand suddenly manifest superhuman powers. Are they harbingers of more perils to come…or Earth’s last hope?

Reinlesen unter awastudios.net




The Resistance
Autor: J. Michael Straczynski
Zeichner: Mike Deodato Jr.
Farben: Frank Martin Jr. & Lee Loughridge
Preis: ab 8,92 EUR
Verlag: AWA Studios – Upshot

Mehr von Michael Straczynski und das Buch zur Besprechung:

Worüber wir uns freuen würden:
Helge
Daniel

Tags:

6 Comments

  1. Hallo Helge und Daniel,
    klar im Idealfall sollten die Zeichnungen und die Story gut sein. Der Comic ist aber in erster Linie ein visuelles Medium und meiner Meinung nach sind die Zeichnungen einfach wichtiger. Wenn einem das Artwork egal ist, dann kann man es ja gleich weglassen. Das nennt man dann ein Buch/Roman 🙂
    Lässt man aber den Text weg, ist das ganze immer noch ein Comic.
    Ich habe z.B. nie wirklich „Y The Last Man“ gelesen weil ich aufgrund des Artworks nie über das erste Heft hinauskomme. Ich kann aber einen Comic lesen bei dem die Story OK ist, solange das Artwork gut ist. Wenn die Story wirklich sehr schlecht ist hilft natürlich das beste Artwork auch nicht mehr. Wobei ich persönlich es mir noch als Artbook ins Regal, zum gelegentlichen durchblättern, stellen könnte 🙂

  2. Für mich steht bei Comics ganz klar das Artwork im Vordergrund. Eben auch so ein Grund, warum mich „Y The Last Man“ nie komplett überzeugen konnte. Kann mich allem was Sebastian geschrieben hat, nur anschließen.

  3. Ich versuche Text und Artwork weniger getrennt zu sehen, sondern eher als Melange. In erster Linie will der Künstler eine Geschichte erzählen. Es geht um Aussagekraft und diese ergibt sich nicht nur aus Text und Zeichnung. Gerade das Zusammenspiel aller Komponenten macht doch den besonderen Reiz aus.
    Mir ist es schon oft passiert, dass ich anfangs mit einem Zeichenstil nicht viel anfangen konnte. Im Laufe der Geschichte hat sich genau dieser Zeichenstil aber als genau passend erwiesen. Wenn ich zu früh „aufgegeben“ hätte, wäre mir viel entgangen.
    Auch ein sehr reduzierter Stil eines Nikolas Mahler kann für ein Meisterwerk gut sein.
    Es ist eine Kunstform und daher vollkommen subjektiv.

    1. Absolut, da stimme ich dir zu, Christian, es geht um das Zusammenspiel. Allerdings habe ich bei mir gemerkt, dass ich schon ein sehr visueller Mensch bin und bei Comics da möchte ich eben über die Zeichnungen abgeholt werden.

      Welcher (Zeichen-)Stil, ist mir am Ende egal, aber es muss mich visuell ansprechen. Damit es ein richtig guter Comic wird sollte natürlich die Geschichte auch noch irgendwie cool sein.

      Hatte mal einen Star Trek Comic gelesen, da war die Story eigentlich echt faszinierend und fesselnd, aber die Zeichnungen teilweise so schlecht, das hat mich dann mega irritiert und ich konnte mich nicht mehr so gut auf die Geschichte konzentrieren.

  4. Freut mich, dass hier so viele interessante Kommentare sind! Ich denke mal, wir gehen im nächsten Podcast nochmal drauf ein.
    Wen das Comic hier interessiert hat: Man bekommt momentan #1 und jede Menge andere Comics schon für unter 1€! Da sind sogar diese Spin-Offs dabei, die Daniel nicht finden konnte!
    https://www.humblebundle.com/books/hot-off-presses-upshotawa-studio-books?linkID=&mcID=102:5f85eb204b194e33cd4ac355:ot:56cfa298733462ca89506bfe:1&utm_source=Humble+Bundle+Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=2020_10_14_hotoffpressesupshotawastudio_bookbundle&linkID=&utm_content=logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.