CRFF066 – Der Astronaut

Der AstronautBewertung 7 von 10
KURZ: Dieses Buch ist erneut ein gutes Beispiel brasilianischer Comickunst, denn mit dem vorliegenden Werk konnte auch Danilo Beyruth ein Zeichen setzen. Er erweitert auf beeindruckende Weise den Horizont eines jeden der sich für Comics, abseits vom Mainstream, interessiert. Es ist ein Weltraumabenteuer und gleichzeitig ein Kampf mit der Natur und sich selbst, Hemingway lässt grüßen. Man bekommt eine spannende kleine Geschichte, in kräftigen Farben, die dazu noch interessant aufgebaut ist. Die eine oder andere Panel Gestaltung in diesem Buch überrascht und fasziniert auf jeden Fall.

STORY: Man könnte diese Geschichte als Neuauflage eines Klassikers bezeichnen, gleichwohl den wenigsten “der Astronaut” in der Urfassung von Mauricio de Sousa bekannt sein dürfte. Zumindest in Brasilien erweist sich diese Figur einer immer noch anhaltenden Beliebtheit, die nun in einer frischen und zeitgemäßen Überarbeitung, mit einem neuen Abenteuer, vorliegt. Der Astronaut begibt sich, man könnte sagen an den Rand des Universums, um dort den schrecklichen Magnetar, ein Naturphänomen, zu beobachten. Bei diesen Beobachtungen passiert es dann, sein Raumschiff wird beschädigt und er strandet auf einem Meteor. Das Buch schildert die Bestrebungen des Astronauten, diesen Meteor zu verlassen und gleichzeitig den eindrucksvoll Kampf mit der Einsamkeit und den eigenen Emotionen.

ARTWORK: Die zeichnerische Umsetzung ist durchaus gelungen und vermag in vielen kleinen Details zu überraschen und zu überzeugen. Aber wir haben es beim Autor auch mit einem “Profi” zu tun, weniger als erfahrener Comickünstler, sondern eher als Art Director der Werbeagentur DPZ. Ein unbekannter Neuling ist er trotzdem nicht, hat er doch bereits den “Angelo Agostini” Preis für die beste Veröffentlichung mit dem Comic “Bando de Dois” erhalten. Die Hauptfigur hat zwar etwas von einem erwachsenen Tim (der von Hergé) und später etwas von Robinson Crusoe aus “Cast Away” mit Tom Hanks, aber immer wieder strotz das Buch voller schöner detailreicher Darstellung. Gerade wie der Autor die Monotonie und die Eintönigkeit im All darstellt ist beindruckend. Auch die Detailfülle der Umgebung, ist mehr als nur einen flüchtigen Blick wert. Auch farblich ist dieser Comic durchaus gelungen, da reicht die Kolorierung von emotional warm, zu im Weltall gestrandet kühl, dieses farbliche Stimmungsbild untermalt die Handlung in jedem Fall passend.

FAZIT: Auch wenn viele Elemente der Geschichte bekannt vorkommen, sei es nun aus Tom Sawyer, Odyssee im Weltraum, Solaris und sogar eine Prise Amageddon, vermag zumindest ich zu finden, ist es doch eine spannende und wirklich toll illustrierte Geschichte, die mich am Ende dann doch noch überrascht hat. Mit 82 Seiten ein ziemlich schneller Lesespaß bietet dieses Buch in der Hardcover Ausgabe zusätzlich eine schöne Einleitung, ein interessantes Vorwort, einen kleinen Bonus – Skizzen – Teil, eine Nachbildung des ersten Astronauten Comics und eine kurze Biografie des Autors.
Ein wirklich schöner Comic aus Brasilien.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu “Der Astronaut”.

Der Astronaut
Autor & Zeichner: Danilo Beyruth
Gebundene Ausgabe: 82 farbige Seiten
Preis: 16,95 EUR
Verlag: Panini Manga und Comic

Linktipps:
Danilo Beyruth auf Twitter
CRFF055 – De:TALES: Geschichten aus dem urbanen Brasilien
weitere Besprechungen aus dem Panini Comics Verlag

Auf Amazon kaufen:
Der Astronaut

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar