Hörer die unseren Podcast hören und mögen, sind überdurchschnittlich intelligent und äußerst attraktiv. 😉

Themen
Mary Jane & Black Cat: Beyond (2022) #1
Superman & Robin – Special #1 (2022)
Wanted: Eine Lucky-Luke-Hommage
Wonder Girl (2021-) #1
Little Bird 1: Der Kampf um Elders Hope
Avengers Forever #1 (2022)

Shelfwatch Marc
#ZECS #ShelfWatch

Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:

Tags:

79 Comments

  1. Mary Jane & Black Cat

    Ein schönes Teamup der von zwei wichtigen Frauen in Spider-Mans Leben. Hier wird gezeigt, dass die beiden gar nicht so verschieden sind.
    Das letzte Panel ist toll. Ich liebe es, wenn Geschichten so zu Ende gehen.

      1. Die beiden sitzen auf einem Dach in New York, rundherum Wolkenkratzer, im Lichte der aufgehenden Morgensonne.. Ein schönes, idyllisches Bild.

  2. Vielen Dank. Hat Spaß gemacht mit euch durch die Regale zu stöbern.
    Meine Top 3 wären:
    1. Locke & Key (ist einfach unglaublich fesselnd und hat tolle Wendungen)
    2. Allein (der Look täuscht, ist eher nichts für Jüngere. Die Reihe läuft noch)
    3. Peter Pan ( gerade seit Jahren mal wieder gelesen)

    Das „EscherRegal“ besteht zu 90% aus dem Nachlass meines Vaters. Daher auch die alten Carlsen Alben und auch thematisch weicht von meinen favorisierten Themen ab. Lese mich aber stetig durch. Derzeit bin ich gerade bei Sillage.
    Also wer Lust hat, in seinem Urlaub ein paar gemütliche Tage an der Elbe zu verleben und Comics zu lesen. Jederzeit gerne.

          1. Gerne 😊 Ein meet and greet mit Daniel und Helge an der Elbe.
            Ach ja, @Benni der Elbe-Radwanderweg ist direkt vor dem Haus. 😉

          2. Warte mal, ich versteh das noch gar nicht so richtig. Also Du hast ein Gasthaus / Hotel? Das ist sozusagen Dein Job?
            Ich finde die Idee gar nicht so schlecht: 100. Folge von der Elbe. Kann ja mal mit Daniel überlegen, wenn es einigermaßen gut zu erreichen ist.

    1. Dein Comic Regal ist echt beeindruckend. Wir scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben. Bei dir stehen viele Bände die bei mir noch auf der Wunschliste stehen.
      Ich finde die Idee mit den Comic Regalen echt gut. Macht immer wieder Spaß durch die Regale der anderen zu stöbern

      1. Danke, ja das geht mir ähnlich. Entdecke in den anderen Regalen auch immer wieder interessante Sachen, von denen ich noch nichts gehört habe. Aber ich finde auch die Kombinationen von Geschmack super spannend.
        Bei ähnlichen Geschmack würde mich interessieren welches. Regal du meinst? Die Erbstücke sind ja sehr abenteuerlastig, viele Seefahrer- Piratengeschichten und historisches.
        Ich liebe Ja Sci-fi und endzeitliche Geschichten. So wie in dem langen schmalen Regal
        Hatte noch ein Regal mit so Sachen, wie Paper Girls, die ich super fand, Saga natürlich oder auch Waisen.
        Naja und bei Mignola schlage ich auch immer zu.
        Ind dann gibt es ja immer wieder die Klassiker „die man gelesen haben muss“, wie der neuaufgelegte Hellblazer, oder Swampthing.
        Es gibt einfach zu viele tolle Sachen und hier wird man auch ständig auf neue „dumme“ Gedanken gebracht. Zur Buchhandlung habe ich schon ein sehr persönliches Verhältnis 😂

      1. Das stimmt. Wir haben unsere Comicleidenschaft sogar unbewusst gegenseitig neu entfacht. Er schenkte mir irgendwann den Schneekreuzer und ich ihm die Katze des Rabbiners. Und Zack ging’s wieder los….

  3. In „die Comicwelt des Franz Frazetta“ sind einige seiner Comic-Strips aus den Jahren 1945-1965 gesammelt. Unter anderem Johnny Comet und Thun‘da.
    Vieles, Borgia und auch Thorgal habe ich noch gar nicht gelesen. Dafür wird es auch mehr als 80 Tage brauchen.
    Alisik, DC, Marvel und ein paar Mangas sind in den Regalen, die ihr nicht mit reingenommen habt.

  4. Mary Jane & Black Cat

    Ich weiß auch nicht, warum Spider-Man gerade im Krankenhaus liegt. Für die Handlung ist es eigentlich egal. Auch Tombstone ist ein eher vernachlässigbarer Charakter. Es reicht, wenn man weiß, dass er ein berüchtigter Gangsterboss ist. Superheldencomics funktionieren auch, wenn man nicht jedes Detail und jeden Charakter kennt. Innerhalb von ein paar Heften, bei fortlaufenden Serien, hat man sich auch die Situation und die Verhältnisse der Protagonisten zueinander angeeigent. Gerade dieser Oneshot zwischen Mary Jane und Black Cat nimmt sich nicht ganz so ernst, bzw. baut nicht auf Faktenwissen auf. Es ist schon fast ein Funny, der einfach nur Spaß rüberbringen will.

  5. Gerade habe ich mit Superman und Robin (Damian) angefangen.
    Das Comic beginnt erst mal mit einer großen Lebensweisheit, in der sich bestimmt viele Leser wiederfinden. Manchmal will man wieder Kind sein und schaut sich Kindersendungen an, um alle Probleme mal auszublenden. Später sieht man dann die Hellbat Suit, grandios gezeichnet.

    DC macht ja gerade bei Superman eine Verjüngungskur. Superman (Clark Kent) hat die Erde verlassen und im Moment ist sein Sohn Jon der neue Superman der Erde.

    Leider hat Panini die Heftserie von Superman eingestellt und ich habe noch keinen guten Einstiegspunkt bei den US Comics gefunden.

  6. Wonder Woman – Wonder Girl

    Wonder Woman Comics gibt es schon seit 1941. Meine ersten Comics mit Wonder Woman waren von Ehapa und hießen Wundergirl. Das war in den 70ern, als noch viele Namen eingedeutscht wurden.

    Das Wonder Girl aus diesem Heft scheint neu zu sein.

  7. Die Rasterzeichnungen von Wonder Girl sehen richtig gut aus.
    Vor allem, die Bilder mit den Zusammenstellungen von vielen Charakteren aus der Vergangenheit und Zukunft hat mich geflasht.
    Das Krokodil musste ich aber auch eruieren. Es handelt sich dabei um Cuca, eine Zauberin aus der brasilianischen Mythologie, die in Wonder Girl #3 auftaucht.

    Man will nach dem ersten Heft unbedingt wissen, wie es weitergeht. Bis jetzt hat Wonder Girl eine ruhige, sympathische Art, die mich anspricht.

    Man entdeckt hier zusammen mit WG ihre Kräfte, die sich erst im Verlauf mehrerer Hefte zeigen und so die Geschichte über einen längeren Zeitraum spannend halten.

  8. Da Daniel Mariko Tamaki nicht kannte, möchte ich zwei ihrer Graphic Novels empfehlen, die beide auf deutsch bei Reprodukt erschienen:

    Skim:
    https://www.reprodukt.com/Produkt/comics/skim/
    Ein Sommer am See:
    https://www.reprodukt.com/Produkt/graphicnovels/ein-sommer-am-see/

    Beides sehr schöne Coming-of-Age-Geschichten, die von Jillian Tamaki (ist glaube ich die Cousine) auch wundervoll in Szene gesetzt wurden. Wenn man nicht viel Geld ausgeben möchte, gibt es Sommer am See auch als kleinere Taschenbuch-Version. Ist dann schon für einen Zehner zu haben.

    Apropos Comics kaufen: Ich muss mich schuldig bekennen. Gehöre leider zu den Leuten, die Alisik immer noch nicht gelesen haben. Würde aber gerne die Bildungslücke schließen. Wenn das Angebot also noch gilt, würde ich Helge gerne das Geld schicken (am liebsten unkompliziert per Paypal) und er schickt mir dann die signierten Bände. Packe auch gerne noch eine kleine Spende drauf als Unterstützung für die vielen unterhaltsamen Folgen, die ihr schon gemacht habt. Bei der Unterstützung über Steady bin ich leider raus. Möchte ungern noch einen weiteren Finanzservice nutzen, den ich anschließend nie wieder brauche. Könnte mir gut vorstellen, dass es daran generell scheitert, kenne persönlich glaube ich niemanden, der Steady nutzt.

      1. Sommer am See kann ich auch empfehlen. Schöne, stimmungsvolle Geschichte. Ist aber schon etwas her, da lässt das Gedächtnis mich etwas im Stich.

    1. Die beiden Tipps von dir sehen tatsächlich sehr interessant aus, Pater Alf. Vielleicht stellt Helge ja eins davon auch hier nochmal genauer vor.

  9. Avengers Forever

    Den Titel gab es 2011 schon mal für eine Serie, geschrieben von Kurt Busiek. Damit hat das erste Heft jetzt wenig zu tun. Spielt in einem anderen Universum, das heißt der Autor kann mit den Figuren viel freier umgehen. Einige gute Ideen dabei, aber bei mir bleibt da die Begeisterung aus.
    Wahrscheinlich bin ich da etwas übersättigt.

  10. Little Bird fand ich richtig gut. Die Story war teilweise etwas konfus. Das hat aber vielleicht damit zu tun, dass ich das Buch auf Englisch gelesen habe. Der Star sind aber sicherlich die Zeichnungen. Wer das Artwork cool findet und etwas mit Horror anfangen kann, sollte sich mal House of Penance anschauen. Ist auch sehr gut und wurde, soweit ich mich erinnere, auch schon mal von Daniel vorgestellt

  11. Das wäre ja der Hammer, wenn es bald was neues von Helge geben würde 🙂 Ich drücke die Daumen, dass das so klappt, wie du es dir vorstellst.

    1. Wenn es wieder was Neues gibt, dann bitte direkt mit Signierservice 😁
      Immer wenn ich die Alisik-Bände in die Hand nehme, finde ich es schade, dass es nicht mehr Comics von Helge gibt. So tolle Zeichnungen…..
      …..Als ich letztens mit meinen Kindern im Buchladen war, habe ich Ihnen erstmal ein paar Buch-Cover von dir gezeigt 😏

      1. Ja, da gibt es tatsächlich 100e. Aber ich gelobe Besserung und neue Comics. Hoffentlich mehr im nächsten HDC.
        Und gerne mit Signierservice oder noch besser mal live auf einer Messe!

  12. Wonder Girl gefällt mir von den Vorschaubildern und Daniels Erzählung am Besten. Kommt laut Panini-Homepage demnächst auch als Trade Paperback, dann hol ich mir das auf jeden Fall.

  13. Haare werden grau, Bart wird grau – gehört halt dazu. Ich kompensier das, in dem ich Hoodies und Jogginghosen trage wie die coolen Kids. Tu ich zwar wirklich, aber eigentlich nur, weil mir der Style gefällt, nicht um das Altern damit zu überspielen. Gehört halt dazu. Lieber in Würde altern, als dann irgendwann mit so nem starren Botox-Gesicht ohne Emotionen und Regungen rumzulaufen.
    Ich glaube aber auch, dass wir Männer es da deutlich leichter haben als Frauen, denen ja in der Werbung und allen Magazinen eigentlich vorgelebt wird, dass nur jung und glatt gut ist. Muss man sich nur mal die Cover der TV-Zeitschriften anschauen.

    1. Ich wäre auch lieber gerne jung, als alt.
      Wie hat schon Robin Williams mal gesungen: ‚Youth is wasted on the young‘. Man weiß die Jugend erst im Alter zu schätzen.

    1. Ich hab mir neulich auf dieser Comicbörse unter anderem auch ein paar Lucky Luke Hommage Bände besorgt.

      Der Mann, der Lucky Luke erschoss, den hab ich damals im Kiosk meines Vertrauens erworben und gelesen und war sehr beeindruckt. Richtig guter Comic, wenn auch kein klassischer Lucky Luke, aber deswegen ist es ja eine Hommage.
      Lucky Luke sattelt um hab ich gelesen, sehr gut. Halt Lucky Luke von Mawil. Lustig, und hat auch gepasst.
      Zarter Schmelz von Ralf König hab ich auch gelesen, Auch der, sehr gut. Die Mischung aus den Charakteren und dem typischen Ralf König ist wieder sehr gut gelungen.
      Die anderen beiden warten noch. Ich freu mich aber auf Jolly Jumper antwortet nicht sowie auf Wanted.

      Ich hab ja auch den Südstaaten Lucky Luke Band 99 gelesen, Fackeln im Baumwollfeld, ein außergewöhnlicher Band in der regulären Reihe. Und bei mir ist es so, dass ich, wenn ich mal einen Schwung abgeschlossener Comics wie hier von Lucky Luke vor mir habe, dann will ich die nicht möglichst schnell lesen sondern hebe mir die gerne etwas auf. Geht mir bei Asterix ja ähnlich, da muss ich noch Asterix in Italien und die Tochter des Vercingetorix aufholen, den Greif hab ich gelesen. Ich will die aber nicht schnell weglesen sondern warte auf einen geeigneten Moment.

      Ist einer der Gründe, warum ich zu aktuellen Comics selten viel zu sagen habe sondern eher zu älteren Werken.

      1. Warum? Ich lese immer das, was mich am meisten interessiert. Die Comics, die lange rumliegen interessieren mich meistens nicht wirklich.

        Na gut. Es gibt auch ein paar Ausnahmen. Es kann sein, dass mir ein Comic mal zu lang ist und ich dann lieber eins lese, was ich in der U-Bahn fertig bekomme.
        Und manchmal will ich eine gewisse Abwechslung für HDC haben. Aber im Grunde will ich einfach das Beste lesen. Du nicht?

        1. Ja und nein.

          Ich möchte etwas lesen, das mich unterhält. Es muss nicht immer das Beste vom Besten sein, mir genügt häufig auch etwas, das mir einfach gefällt.

          Es gibt mehr großartige Comics, als ich hier jetzt spontan aufzählen kann. Aber wenn man mich unter Waffengewalt und Todesdrohung zwingen würde, den besten Comic ever zu benennen (meine ganz persönliche Meinung natürlich nur), dann wäre das für mich das Gesamtkonstrukt Watchmen. Was Alan Moore und Dave Gibbons in diese zwölf Hefte gepackt haben, das haut mich noch heute vom Hocker. Ich habe die Story vermutlich 12-15 mal gelesen, und bei wirklich JEDEM neuen Durchgang entdecke ich noch was neues.

          Watchmen ist ein Meisterwerk, in jeder Hinsicht. Aber auf diesem Niveau will ich nicht ausschließlich unterwegs sein. Das wäre mir viel zu anstrengend. Ich will auch zur Entspannung lesen.

          Gerade auch bei einer überschaubaren Anzahl an Werken freue ich mich zwar darauf, wenn ich die alle habe, bin aber etwas zögerlich beim Lesen. Ich weiß, dass das nicht die cleverste Herangehensweise ist, aber ist nun mal so.

          Beispiel Lucky Luke: Den liebe ich seit meiner Kindheit. Vor allem die Klassiker von Morris und Goscinny. Lucky Luke nach ungefähr Band 60? Kenn ich so gut wie keinen. Die Hommage-Bände sahen interessant aus. Und jetzt hab ich nach Jahrzehnten wieder Lucky Luke daheim, auf den ich mich freue? Und dann gleich fünf? Da heb ich mir doch Vorfreude auf. Ich kann die innerhalb einer Woche durchziehen, oder ich kann alle paar Monate wieder einen nehmen. Gefällt mir halt, wenn ich mich noch auf etwas freuen kann. Weil, ich weiß auch, wenn ich die alle gelesen habe, dann kann ich wieder ein paar Jahre warten, bis wieder was rauskommt, was mich reizt. Vorfreude ist die schönste Freude.

          Diese Vorgehensweise ist zugegeben nicht empfehlenswert. Man nimmt sich auch viel Spaß damit. Ist mir bewusst. Trag ich mit Fassung.

          Bei mir überwiegt (noch) die Vorfreude, ich weiß, da ist etwas Gutes, das ich noch nicht kenne, das ich noch entdecken kann, das noch auf mich wartet. Wenn ich es gelesen habe, dann kenne ich es. Dann kann ich es nicht mehr neu entdecken. Ach, ich kann es nicht richtig erklären. Ist auch unverständlich.

          1. Wahrscheinlich wartest Du auf den richtigen Moment, Lucky Luke zu lesen. Es muss alles passen.
            Und ja, Vorfreude ist was schönes.

          2. Doch, klingt total verständlich! Schön bildlich erklärt. Ich würde mich auch freuen, wenn ich einige meiner Lieblings Comics zum ersten Mal entdecken könnte.,die ganzen Überraschungen nicht zu kennen.

            Ansonsten habe ich hier sicher das eine oder andere Mal über Watchmen gesprochen, aber sicher viel zu wenig. Es gehört sicher auch zum besten, was ich kenne. Kann mich noch erinnern, wie ich das zum ersten Mal (lange nach Erscheinen) gelesen habe und alle in meiner Umgebung überreden wollte, das mal auszuchecken. Um zu sehen, wie krass Comics sind. Und meine Mutter fand es dann z. B. auch sehr cool.
            Wenn man das z. B. mit Y vergleicht, dann wirkt Y wirklich sehr klassisch. Eine überragende Geschichte mit tollen Charakteren und Ideen, aber am Ende doch klassisch nach dem Hollywood-Standard-Prinzip (sauber) durcherzählt. Watchmen dagegen ist vom Aufbau allein schon so clever, herausfordernd und originell…
            Wobei ich sagen muss, dass es sich nicht unnötig kompliziert oder anspruchsvoll liest, sondern auch schön durch die Geschichte trägt. Aber wer will findet halt noch viel mehr. Ein Wahnsinnsbuch!

    2. Ich wusste gar nicht, dass so viel Comic-Prominenz sich an Vampirelle versucht hat. Grant Morrison, Alan Moore, Marc Millar….. Ich habe trotzdem nicht zugeschlagen.

  14. Danke! Ich habe Dir per Mail geantwortet! Ich male dann noch etwas in deine Alisiks rein.
    Achso: Wenn das anderen Hörern mit Steady genauso geht, sagt Bescheid!
    Ansonsten habe ich Reprodukt in letzter Zeit komischerweise echt vernachlässigt! Dabei haben die einige meiner Lieblings Comics veröffentlicht. Ich sage nur Bläst.
    Werde mir deine beiden Empfehlungen mal ansehen!

    1. Ja, Blast hat mich auch umgehauen. Hatte ein bisschen was dazu gelesen, aber das es einen so in den Bann zieht, hätte ich nicht gedacht. Auch wieder so ein Beispiel, wo die ungewöhnlichen Zeichnungen perfekt zur Geschichte bzw. Stimmung passen.

      1. Reprodukt habe ich seltsamerweise in letzter Zeit auch ein wenig aus dem Blick verloren, obwohl dort im Grunde echt immer viel erscheint was mich interessiert. Seit einiger Zeit ja sogar Mangas. Oft nicht so mein Fall, aber die Sachen von Shigeru Mizuki sind definitiv einen Blick wert.

        Ansonsten habe ich jetzt den Rest der Folge gehört und musste 1 – 2x echt lachen, wie wirr Daniel den Inhalt der DC und Marvel Comics zusammen fasste. Glaube ich bin dann ein wenig enttäuscht wenn ich die eines Tages lese. Vor allem wenn dann Tony Hawk gar nicht vorkommt. 😉

    2. Ist ein bisschen unübersichtlich geworden hier 🙂

      Mir gehts ähnlich mit steady ehrlich gesagt. Würde euch auch lieber dann mal was von der Amazon Wishlist schicken oder so, das finde ich schöner.

  15. Haha, ja, das Alisik-Angebot würde mich ja auch interessieren. Aber irgendwer hat doch behauptet, die Bände gäbe es noch (oder wieder?) bei Carlsen. Hab meinem Comicladen das gesagt, die nette Dame hat die Bestellung dann aufgegeben, aber bislang kam noch nix. Bin mir jetzt nicht sicher, ob die noch kommen, aber das könnte ohnehin ein wenig dauern. Und abbstellen will ich ja auch nicht.

    Ich denke, ich werde aber den Daniel mal wegen den Bänden anmailen.

    Hab mich übrigens auch darüber amüsiert, als Daniel von einem Comic (ich weiß natürlich im Moment nicht mehr, welcher das war) erzählt hat, von dem er auch alle Bände hat, aber noch nicht zu Ende gelesen, weil, wenn er die zu Ende liest, naja, dann seien sie zu Ende. War das nicht auch bei der (von mir noch nachzuhörenden) Y Why not?-Aktion so?

    1. Sorry! Da hätte ich auch selbst drauf kommen können, dass ihr die Alisiks auch direkt bei mir bestellen könnt mit Signierung und Zeichnung in den Büchern. Wenn es noch nicht zu spät ist, dann mach ich das wie gesagt gerne!

      1. Tja, am Mittwoch hat mich die nette Dame aus dem Laden angerufen, die Alisiks sind da. Hab ich mir am Donnerstag abgeholt. Nein, noch nicht gelesen. So schnell schießen die Preußen nicht.

        Wenn ich etwas mehr Muße habe werde ich den Daniel trotzdem anmailen. Kann er sich schon mal vorfreuen.

  16. Comixology und Amazon haben jetzt auch in der App den Zusammenschluss vollzogen. Leider funktioniert der deutsche Amazon Store noch nicht. Ein tolles Beispiel wie man es nicht machen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.