15 Comments

  1. Natürlich kenn ich den Elberadweg. Fahre ich jeden Morgen auf dem Weg in die Arbeit, ist nur ein kleiner Umweg. 😛
    Geradelt bin ich dort leider noch nicht, aber vom Namen her natürlich schon. Irgendwann mal wird’s mich da hoffentlich mal mit dem Rad hin verschlagen.

  2. Hallo Helge,
    alles Gute zum Geburtstag!!! Ich hoffe du hast es dir Gut gehen lasse.

    Bei Elvira sind bei mir auch als erstes selige 8 Bit Zeiten in Erinnerung gekommen. Kennt jemand noch den Schneider CPC 464 mit Datasette?

    Gruß
    Christian

  3. Hab den Podcast erst heute gehört. Ist vermutlich etwas spät für verspätete Glückwünsche.

    Die wunderschönen Onomatopoesie oder auch Lautmalerei ist ein Steckenpferd für die Donaldisten. Carl Barks hat ja die Lautworte in seine Comic reingezeichnet, und Ehapa hat die bei der deutschen Veröffentlichung in den 50ern bis 80ern immer retuschiert und durch deutsche Onomatopöien von Frau Dr. Erika Fuchs ersetzt (Peng, Schepper, Patsch, statt bang, crash oder plop, zum Beispiel). Dann kam in Amerika in den 90ern die Barks Library in Color raus, in komplett neuer (manche sagen bonbonbunter) Kolorierung, und Ehapa hat diese Version übernommen inklusive der amerikanischen Soundwords. Das sieht nicht immer schön aus.

    Aber habt ihr wirklich noch nie was von Elvira gehört? Als ob ich mich nicht auch vorher schon so alt gefühlt hätte. Die amerikanische Schauspielerin Cassandra Peterson übernahm die Rolle der Präsentatorin für B-Horror-Movies.
    Fun Fact 1: Als die Kunstfigur Elvira präsentierte sie die Sendung „Movie Macabre“ von 1981 bis 1993.
    Fun Fact 2: Von 1993 bis 2007 erschien im US-Verlag Claypool eine Comicreihe Elvira mit Fotocovern und lustigen Comics mit immerhin 166 Ausgaben (hab ich einige von daheim).
    Fun Fact 3: Am Tag eures Podcasts feierte Frau Peterson ihren 70. Geburtstag. Ja, die Frau ist am 17. September 1951 zur Welt gekommen. Da hättet ihr mal einen schönen HDC-Elvira-Podcast machen können 🙂

    Ich hab euren Podcast vor ein paar Monaten gefunden, weiß schon gar nicht mehr wie, denn ich höre in der Regel keine Podcasts. Muss bei den HDCs mal öfter reinhören. Die sind aber immer so lang.

    1. Also ich finde es ja super, wenn ich was lernen kann, Wort der Woche: Onomatopoesie! Ein langer Podcast kann auch in vielen kleinen Teilen gehört werden, in diesem Sinne Happy Birthday Elvira 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.