Writer SKOTTIE YOUNG (I HATE FAIRYLAND, DEADPOOL, STRANGE ACADEMY) and artist JORGE CORONA (NO. 1 WITH A BULLET, SUPER SONS, FEATHERS) follow up their critically acclaimed series MIDDLEWEST with a brand new haunting tale. An artist named Ro retreats from the grind of the city to an old house in a small town to find solace and inspiration without realizing the muse she finds within is not what she expected. Fans of STEPHEN KING and NEIL GAIMAN will enjoy this beautiful, dark and disturbing story of discovery, love and terror.


The Me You Love in the Dark
Autor: Skottie Young
Illustration: Jorge Corona
Coloring: Jean-Francois Beaulieu
Lettering: Nate Piekos of Blambot
Softcover: 128 Seiten
Preis: ab 14,22 9 EUR
Verlag: Image Comics

Mehr von Skottie Young auf Amazon und das Buch aus dem Podcast:

Tags:

13 Comments

  1. Oje. Anstatt Hunting Down Comics 80 kommt ein Soloauftritt von Daniel CRFF 380. Er bespricht ein Werk mit einem Zeichner namens Corona. Der Verschwörungstheoretiker in mir erkennt natürlich sofort die Zusammenhänge. Wie geht es Helge? Müssen wir uns Sorgen machen? Oweh, der Arme.

  2. Lol, nach dieser schlüssigen und lückenlosen Auflösung, stelle ich dann vielleicht mal ein Sherlock Holmes-Comic nächstes Mal vor…

    Leider ist die Wahrheit manchmal so simpel wie langweilig: Daniel ist war schuld!

  3. Den Podcast habe ich noch nicht gehört. Die drei ersten Hefte habe ich jedoch gelesen.

    Eine sehr ansprechende Geschichte, mit tollen Zeichnungen. Der Humor kommt auch nicht zu kurz.

  4. Bei einer solchen Geschichte denke ich immer an die oberste Maxim der Schriftsteller: Schreibe über das, was Du kennst‘. Hier der Termindruck für das nächste Werk und der Kampf gegen die Schreib/Zeichenblockade.
    Das ist Skottie Young gut gelungen.

  5. Fertig.

    Die Geschichte hat sich doch noch in eine andere Richtung entwickelt.

    Hier geht es vor allem um Abhängigkeit und Unterdrückung. Dadurch, dass das Grauen bis zum Ende nicht richtig greifbar ist, wird es allgemein und kann für viele Sachen stehen.

    Oberflächlich betrachtet ist es eine ganz klassische Horrorgeschichte.

  6. Eine weitere Möglichkeit ist, dass es in der Geschichte nicht um etwas Übernatürliches geht, sondern sich hier einfach um die dunkle Seite der Malerin handelt. Dazu würde auch der Titel passen.
    Ich muss unbedingt mal den Podcast hören.

  7. Was ist die Botschaft?

    Vergrabe dich nicht, sondern geh unter Leute.
    Zieh dein Ding durch, aber nicht um jeden Preis.
    Musik und Wein, das lass sein.

    Die Geschichte lässt mich auf jeden Fall noch lange grübelnd zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.