13 Comments

  1. Hallo!

    Bin ja mal gespannt, wie Helge die 1 Stunde 45 durchhält nach dem Start.
    Ach ja und ‚Schuldigung für die Funkstille. Gelobe Besserung! Hab einiges nachzuhören.

  2. MONSTER klingt richtig gut. Allein die Größe und das Dranbleiben müssen schreckt mich etwas ab.

    Jedes Mal, wenn ihr wieder was von Swamp Thing vorstellt, krieg ich ein schlechtes Gewissen, weil ich immer noch nichts vom Ding aus dem Sumpf gelesen habe. 🙂

    1. Nein, lass Dich nicht abschrecken! Die Story und die Zeichnungen verdienen diese Größe! Und das Dranbleiben passiert hier ganz von alleine, wenn die Geschichte ihre Sogwirkung entfaltet. Unbedingt lesen!

      1. “The fact is that I was writing Monsters during the same period I was creating Weapon X. It often happens that ideas or imagery from one project might migrate into another.”

        Wolverine Waffe X gibt es auch gerade wieder als Must Have. Da muss ich dann wohl mal auch reinschauen.

  3. Hallo Zusammen,

    über Monster liest man nur überschwängliche Reviews. Steht bei mir auf jeden Fall auf der Liste. Hört sich klasse an.

    Bei Swamp Thing kenne ich nur die alten Klassiker von Alain Moore. Klassische Geschichte mit tollen Zeichnungen und auch mal ungewöhnlichem Seitenlayout. Der Run von Jeff Lemire reizt mich auch immer mal wieder.

    Beim Hubble Bundle mit Terry Moore habe ich gerne zugegriffen. Wirklich alle Serien dabei. Eine super Gelegenheit endlich Lücken zu schließen. Und Terry Moore ist immer cool.

    Gruß,
    Christian

  4. Hallo,
    dieses Mal war wieder eine Stelle dabei, wo ich laut ‚Chew‘ gerufen habe.
    Von Swamp Thing gefiel mir am besten die Story ‚Pog‘ (Swamp Thing #32)von Alan Moore, die an Pogo von Walt Kelly angelehnt ist. Sehr berührend.
    Wenn eine Geschichte von Batman in dem Band mit drin ist, ist das bestimmt die Story aus Ehapha Batman Superband #9.
    Übrigens wurde nicht nur Swamp Thing von Len Wein erfunden, sondern auch die Figur Crackajack Jackson.

    Die Besprechnung ‚Monster‘ von Helge hat mir sehr gut gefallen. Das werde ich mir mal anschauen. Danke für den Tipp.

    In Hulk Grand Design, das bis zur Storyline Crossroads geht, also ziemlich genau die ersten 300 Hefte abdeckt sind sehr viele Höhepunkte verarbeitet. Es macht Spaß, die Story noch mal sehr verdichtet zu lesen. Auch viele Panels sind ziemlich genau abgezeichnet worden.

    Insgesamt war das wieder mal ein sehr interessanter Podcast. Danke dafür.

    1. Du wirst auch im nächsten Podcast wieder laut rufen, wenn man das Cover vor dem geistigen Augen hat, aber die Lesebrille verlegt hat 😂

  5. Gerade habe ich den ersten Teil von Monster gelesen. Es geht hier vor allem um Schuldgefühle.
    Comics in Comics finde ich immer gut. Nur zerreissen hätte er sie nicht müssen.
    Die zwei Handlungsstränge. Das Labor und die Familie sind sehr gut miteinander verknüpft.

    1. Ja, die Übergänge von einem Handlungsstrang zum nächsten haben mich an einen guten DJ erinnert. Ohne es richtig zu merken, war man schon in der nächsten Geschichte.

  6. Ich bin jetzt im letzten Viertel von Monsters.
    Hier entdeckte ich die Mehrzahl im Titel und mir wurde bewusst, dass es um viele Monster geht, nur nicht um das augenscheinliche.

    Es gibt in der Geschichte sehr viele Parallelen zum Hulk, dessen Vater auch gewaltig war.

  7. Ich habe gerade gesehen, dass der deutsche Titel ‚Monster‘ heißt.
    Das ist sowohl Einzahl wie Mehrzahl.
    Der englische Titel ‚Monsters‘ ist da schon klarer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.