Hunting Down Comics #27

Es ist der erste des Monats, damit warten viele spannende und interessante Comics in diesem Podcast auf euch. Wie immer sehr breit aufgestellt, gibt es neben Comics auch noch ein paar Tipps in Puncto Sekundärliteratur oder Comic Verfilmungen.
720_HDC_27_FembotSkizze_02_blue

Viel Spaß mit der 27ten Ausgabe von Hunting Down Comics!

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

[00:00:00] Prolog
[00:01:20] Gratis Comic Tag 2016
[00:10:05] Internationaler Comic-Salon Erlangen 2016
[00:20:45] Black Road #1
[00:29:40] DC Universe Rebirth #1
[00:41:09] Heartthrob #1
[00:47:50] Mezolith #1
[00:59:11] C-3PO #1
[01:06:37] Heart in a Box
[01:17:55] Grizzly Shark Returns
[01:21:48] U-Comix 194
[01:24:05] Comixene 119
[01:27:39] Pest 1435 auf Facebook & Kickstart
[01:29:59] News unter anderem mit Civil War dem Film und Preacher der TV Serie

Links:
Michelangelo Hid Anatomy Lesson in the Sistine Chapel: Human Brainstem Is Depicted in Image of God
Overwatch: McCree: Train Hopper online
Superheroes Engage In All Out ‘Civil War’ In The Latest ‘Captain America’ Film NPR
Impressive Writers Group Formed for Hasbro Cinematic Universe – IGN
Ein neues Logo für DC dreimalalles
New Logo for DC Comics / DC Entertainment by Pentagram Brand New

Der Link zur Kickstart Kampagne von Pest 1435

Comics Heftausgaben im Comic Room Hamburg online kaufen
Black Road DC Universe Rebirth heartthrob-1-marketing-pdf-1 Star-Wars-Special-C-3PO-cover-6bc74 GRIZZLY SHARK #2
U-COMIX #194 Comixene 119

Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:
Kiste Mezolith Heart in a Box Preacher

{lang: 'de'}

14 Kommentare

  1. Crackajack Jackson

    Durch den Max und Moritz Preis erhält ein Comic meiner Meinung nach eine gewisse Qualitätsgarantie. Dann habe ich als Käufer schon mal eine Einschätzung durch ein Fachpublikum (Juroren) erhalten. Finde ich schon gut, dass es diesen Preis gibt.

  2. Christian

    Solche Preise nehme ich eigentlich nur kurz war. So etwas wie eine Kaufempfehlung sind sie für mich nicht. Das ist eher z.B. dieser Podcast 🙂

    Habt Ihr mitbekommen, dass Kiste-Autor Wirbeleit den Preis nicht angenommen hat? Die Begründung war, dass er den Preis nicht ernst nehmen kann, solange so gute Zeichner wie Kim Schmidt und Sascha Wüstefeld ignoriert werden. Kann man durchaus drüber diskutieren…

    Mezolith habe ich mir auch beim GCT mitgenommen. Das Band hat mir gut gefallen. Insbesondere die Zeichnungen sind super. Ich würde mich aber aufgrund der Story doch eher für Gung-Ho entscheiden.

    • Danke! 🙂
      Ja, habe ich natürlich mitbekommen. Vielleicht sprechen wir “Kiste” nochmal im nächsten HDC an…

  3. Benni Goodman

    Hallo ihr 2,

    hatte Helge ja schon vor Kurzem bei Instagram geschrieben, jetzt nochmal hier, nachdem ich den Podcast gerade in der Arbeit zum zweiten Mal höre:

    Tausend Dank für Eure tolle Arbeit und Eure Begeisterung für Comics. Vor 2 Monaten bestand meine Sammlung noch aus 0 Büchern, jetzt – auch wegen oder dank euch 😉 bin ich schon bei 10 Büchern. Tendenz steigend.

    Eure Podcasts sind einfach super, ich höre euch gerne zu. Macht bitte weiter so.

    Nächstes Jahr will ich auf jeden Fall zum Comicsalon Erlangen – für mich als Münchner ja “Relativ” nah.
    Was sagt ihr denn zur Comic Con Berlin im September? Lohnt es sich, dort mal hinzufahren?

    Viele Grüße und ich freu mich schon auf den nächsten Podcast.
    Benni

    • Daniel

      Hi Benni,

      schön zu hören, von den 10 Büchern, was sind da deine Top 3?

      Zum Thema Comic Con Berlin können wir ja mal was im nächsten HDC sagen 😉

      • Benni Goodman

        Hi Daniel,

        uff Top 3 – schwierig 🙂
        eingestiegen bin ich mit der DC-Batman Reihe, da finde ich Band 3: Der Tod der Familie sehr cool (Joker, na klar!). Außerdem hat mich Animal Man Band 1 positiv überrascht, sehr coole und eben nicht ganz gewöhnliche Superhelden-Geschichte. Und dann aufgrund Eures Podcasts Alisik von Helge – bisher habe ich nur Teil 1 aber ich werde bestimmt dran bleiben.

        Gestern habe ich außerdem mit Y – The Last Man angefangen – ist ja ein Muss, wenn man die häufigen Erwähnungen von Euch als Maßstab nimmt 🙂 Außerdem bin ich auch riesiger Lost Fan und wenn Hurley den Comic mag, muss er ja gut sein 😉

        Auf meinem Wunschzettel befinden sich schon über 50 andere Titel (die meisten aufgrund Eurer Podcasts), ich glaube ich muss meinen Job kündigen und hauptberuflich Comicleser werden 🙂

        Ja gerne würde mich freuen, wenn ihr Eure Meinung/Erfahrungen zur Comic Con Berlin teilt.

        Und Helge könnte auch noch verraten, wo man ihn denn so den Rest des Jahres antreffen kann auf Messen oder ähnlichem, um sich was ins Alisik Buch einzeichnen zu lassen.

        Schönen Tag Euch,
        Viele Grüße
        Benni

        • Daniel

          Animal Man von Jeff Lemire oder Grant Morrison?

          • Benni Goodman

            Von Jeff Lemire.

        • Hallo nochmal,
          soweit ich weiß, findet die Comic Con Berlin dieses Jahr zum ersten Mal statt. Ist natürlich cool, dass wir in Berlin jetzt auch eine haben. Der Fokus liegt aber bei den “Comic Cons” meist eher auf TV-Serien, (Superhelden-)Filmen und den Schauspielern… Wäre cool, wenn ich dort mal als Zeichner eingeladen werde.
          Ich bin momentan weniger unterwegs. Ende August wahrscheinlich nochmal bei der IFA. Ich muss erstmal wieder was neues veröffentlichen. Ein bisschen hab ich schon angefangen… 🙂

    • Hi Benni,
      ich finde den Comicsalon schon immer sehr cool. Eigentlich war ich aber auch immer zum “Arbeiten” da, also Alisik-Bücher signieren und so… Also Zeichner lernt man natürlich auch immer viele andere Comicleute kennen, gerade abends in der Stadt. Außerdem sieht man die Leute vom Verlag und trifft sich einfach mal wieder. Es gibt auch immer mindestens eine große Party.
      Ich glaube aber auch, für alle anderen ist es interessant. Keine Ahnung, ob du zu den Leuten gehörst, die sich gerne mal eine Stunde+ anstellen, um eine Zeichnung zu bekommen.

      Aber… Der Comicsalon ist nur alle zwei Jahre. Er wechselt sich mit dem Comicfestival München ab. Ist ja noch näher für dich! Aber wahrscheinlich auch kleiner. Ich war leider noch nie dort…
      http://www.comicfestival-muenchen.de/

  4. Caspar (der vom Gratis Comic Tag)

    Hallo Daniel, hallo Helge,
    leicht verspätet – naja, besser als gar nicht – melde ich mich (gezwungenermaßen) auch noch mal hier in den Kommentaren.

    Wir hatten ja im Thalia schon ein wenig über Manga gequatscht und ich hatte da ‘n bisschen was empfohlen, aber da du das ja wahrscheinlich eh alles schon wieder vergessen hast, kann ich mich ja hier nochmal ein wenig auslassen. 😀
    Von der Materie Manga hab’ ich denke ich ein wenig mehr Ahnung als ihr beide, grade, weil das auch mein Einstieg ins Medium Comic war und mich erst viel später auch mal im westlichen Bereich umgeschaut hab’. Einer meiner absoluten Favoriten ist da Tokyo Ghoul. Den hattet ihr ja auch schon einmal in einem früheren Podcast vorgestellt, wenn auch nur den ersten Band.
    Ich finde, was Mangabände angeht ist das immer so eine Sache. Im Grunde kommen meiner Meinung nach immer so ungefähr 2 Mangabände auf ein amerikanisches Tradepaperback. Und das nicht nur vom Preis, sondern auch weil ein ganz anderes Erzähltempo vorherrscht, im japanischen Comic wird sich meiner Erfahrung nach viel mehr Zeit gelassen eine Figur einzuführen und einzelne Szenen inklusive der daraus resultierenden Emotionen wirken zu lassen. Ich habe auch festgestellt, dass ich im Bereich Manga ein ganz anderes Konsumverhalten besitze als bei westlichen Comics, während ich erstere wie Serien verschlinge, ist es bei letzterem eher wie bei, öhm, Romanen.
    Aber, äh, ich schweife ab. Zurück zu Tokyo Ghoul: Helge hatte der erste Band, wenn ich mich recht erinnere ganz gut gefallen, aber ich würde persönlich wirklich dazu raten, da nochmal ein wenig weiter zu lesen. In den folgenden Bänden führt die Serie viele interessante Figuren ein, baut sich ein kleines Paralleluniversum auf und liefert einige der besten Kampfszenen ab, die ich jemals in Comics gesehen hab’ (speziell Band 7 hat sich da wirklich in mein Gehirn gebrannt). Ich glaube man merkt mir meine Begeisterung an. xD (Die Reihe ist übrigens mit 14 Bänden abgeschlossen, ihr beschwert euch ja immer über diese Endlos-Serien; ich bin auch kein allzu großer Fan davon.)
    Ebenfalls großartig finde ich die Zeichnungen, die definitiv zu den besten gehören, die ich im japanischen Comic kenne und in den späteren Comics nur besser werden, auch, wenn ich finde, dass der Mangazeichenstil generell nie das ist, was ich am Medium so toll finde (da gibt es anderswo viel beeindruckendere Vertreter), der Seitenaufbau und die Bildkomposition ist da viel faszinierender.
    Ebenfalls großartig finde aber ich die Zeichnungen von Takeshi Obata, dem Zeichner von Death Note (ein weiterer Manga, den ich liebe und Helge glaube ich auch sehr schätzt). Das gleiche Team, das auch das geschaffen hat, hat auch noch einen anderen Manga fabriziert: “Bakuman”. Der hat einen ganz anderen Stil, ein ganz anderes Thema und trifft auch einen ganz anderen Ton als “Death Note” ist aber nicht minder genial. Es geht im Grunde um zwei angehende Mangaka (Manga-Zeichner) in Japan, zu Beginn sind diese noch Schüler. Man wird über die 20 Bände (danach ist auch Schluss) immer mehr in die Industrie dort eingeführt und erhält einiges an Hintergrundwissen. Wenn man es in ein Genre quetschen müsste, würde ich so Richtung Slice-of-Life tendieren, es driftet aber auch oft ins Comedy ab. Ich hätte am Anfang der Serie nicht gedacht, dass ein eigentlich so banales Thema so fesselnd umgesetzt werden kann, allerdings denke ich, dass man ein gewisses Grundinteresse für das Thema mitbringen muss, damit einem die Reihe gefällt.
    Der letzte Manga, den ich noch empfehlen möchte, ist Monster von Naoki Urasawa (ein Urgestein des japanischen Comics). Dabei handelt es sich um einen Psychothriller, dessen Hauptfigur der Gehirnchirurg Dr. Tenma ist, der einem recht besonderen Jungen das Leben rettet. Mehr möchte ich hier gar nicht verraten. Vom Zeichenstil her geht der Manga fast ein wenig in eine westliche Richtung, er spielt Manga-untypisch auch mal in Deutschland. Momentan lässt sich er in englischen Doppelbänden kaufen (die hier: https://www.amazon.de/MONSTER-TP-VOL-PERFECT-URASAWA/dp/142156906X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1466630256&sr=8-1&keywords=monster+manga ), die verblüffen gut aufgemacht sind. Nach 9 Bänden ist die Reihe beendet.

    Um abseits vom Manga auch nochmal auf etwas anderes zu sprechen zu kommen, im Thalia hattest du mich ja auch nach meinem Lieblingscomic gefragt, worauf ich keine Antwort wusste. Jetzt, nach ein wenig Bedenkzeit, würde ich sagen, dass das wahrscheinlich Daytripper oder Reise mit Bill wäre. Vielleicht auch Die sechste Waffe. (ich finde das Westernsetting unglaublich faszinierend.)

    Euren Podcast fand’ im übrigen wie immer echt interessant, am ehesten werde ich mir davon wohl “Heart in a box” ansehen.

    Macht hoffentlich noch lange weiter so!
    ~Caspar

    PS: Da ja nach meinem Twitteraccount gefragt wurde, hier der Link dazu: https://twitter.com/PikAcht_ Dort sind ein paar meiner Zeichnungen zu finden und im angehefteten Tweet ganz oben auch ein Zeichenprozess-Video. Momentan plane ich auch an ‘nem kleinen Comic, vielleicht wird da in Zukunft ja sogar was draus. 🙂

  5. Danke für deine coolen Empfehlungen. Ich werde mir auf jeden Fall mal ein paar der Sachen ansehen…
    Und nice Sachen auf Twitter!

Schreibe einen Kommentar