CRFF005 – Gefühl

CoverBewertung 6 von 10

Gefühl sind fünf gruselig schöne Kurzgeschichten aus dem Hause Delfinium Prints, die in Ausgabe 5 von Comic Review besprochen werden. Das Autoren und Zeichner Team Jessica Latsch und Telse Töpper, oder kurz GothPal, haben hier 5 kleine Kurzgeschichten abgeliefert die definitiv Lust auf mehr machen. Was es sonst, in diesem Gothic & Manga angehauchten Horror Band zu entdecken gibt und warum der Kauf sich lohnt, erfahrt Ihr im aktuellen Podcast. Viel Spaß beim Hören.

Verlag Delfinium Prints, der Independent-Verlag fürs Grobe und Schöne
Delfinium Prints auf Facebook
Delfinium Prints auf Twitter
Gefühl jetzt KAUFEN

{lang: 'de'}

7 Kommentare

  1. Zeparu

    Jessica Latsch a.k.a. Kamineo veröffentlicht beim Schwarzen Turm diverse Yaoi-Manga: „Beware of the Dog“ und (ebenfalls mit Autorin Viktoria Meyer) die Serie „Alpha²“. Von daher ist es witzig, dass du hier die schön gezeichneten Frauenkörper anführst, denn eigentlich ist sie eher für sexy Männer bekannt (die bei „Gefühle“ ja auch gleichwertig auftauchen).

    Dass dir die Rasterungen gefallen haben, finde ich etwas seltsam. Für mich krankt „Gefühle“ wie viele Nachwuchs-Manga an zu vielen Rastern bei zu wenig Schwarzflächen. Das zieht die Optik deutlich runter, wirkt oft nicht sehr kontrastreich und liegt zusammen mit der oft unruhigen Strichführung nicht sehr angenehm im Auge, gerade weil der Digitaldruck den Rastern wirklich nicht gut getan hat. Die Moirés sind da teils wirklich störend.

    Die Zeichnungen haben natürlich trotzdem viele Elemente und oft ebenso schöne wie verstörende Design-Ideen. Schönheit und Grauen fließen in japanischen Horror-Manga ja gerne mal fruhtbar zusammen, man denke nur an Zeichner wie wie Suehiro Maruo („Der lachende Vampir“). Da geht der Band schon in die richtige Richtung, hat aber noch einen weiten Weg bis zu der Klasse der Vorbilder vor sich.

    Noch ’ne kleine inhaltliche Anmerkung: Der Max-und-Moritz-Preis ging an die Knaur-Ausgabe von „Grablicht“. Die stark überarbeitete Neuauflage bei Delfinium Prints war zu dem Zeitpunkt noch gar nicht erschienen. Nur, damit du bei deinem kommenden Review da gleich differenzieren kannst.

  2. Daniel

    @Zeparu Als Mann hat man auf Körper vermutlich eine recht einseitige Sichtweise und daher fallen mir eher die weiblichen auf. Aber schön zu hören, dass die Autoren / Zeichner auch noch mehr gemacht haben. Ich werde diese, wie schon im Podcast angesprochen, bestimmt im Auge behalten.
    Der Manga als solcher ist nicht meine bevorzugte Lesewiese, auch wenn es einige Bände gibt, die mir gefallen haben. Aber auch da ist es sicher wie überall, es ist ein weites Feld. Deshalb halte ich die Augen und Ohren offen und bin für jeden Tipp dankbar.
    Was die Änderung des Verlages für Grablicht angeht, hab ich im Comicgarten 2012 mit Roy von Delfinium Prints ein Interview geführt, da wird diese Thematik auch kurz angerissen. Der Interviewpodcast sollte diese Woche noch erscheinen.
    Vielen Dank für die Erwähnungen auf Twitter, Werbung hilft immer 😉

  3. „Der Interviewpodcast sollte diese Woche noch erscheinen.“
    Ist er schon? Schickst du mir mitte eine Mail, wenn ja, wo?

  4. Daniel

    Hi Thowi,

    du hast es ja schon gefunden, ging heute online 🙂

    Gruß Daniel

  5. Yuri

    Mehr Rezensionen über Delfinium Prints-Manga bitte!
    Hugi, Def, Flint, B1ackas5 usw. bringen dort echt geile Sachen raus!

  6. Daniel

    @Yuri Da kommt auf jeden Fall noch mehr, es soll nur eine ausgewogene Mischung sein, also etwas Geduld. Aber Tipp sind immer gern gesehen.

Schreibe einen Kommentar