Der erste Podcast 2023 und sicher nicht der letzte Podcast seiner Art. Nur noch wenige Ausgaben bis zur großen 100 und dann ist ja auch bald Oster. Hört rein und genießt den Tanz der Exkurse. In diesem Sinne, guten Hunger!

HDC, der Comic – Podcast für all diejenigen, denen nur Comics einfach nicht genug ist!

Themen
Watchman
Walt Disney’s Donald Duck: Lost in the Andes
Magic Vol. 1
Spawn: Unwanted Violence #1

Sonstige Tipps
Der Donaldist

Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:

19 Comments

  1. Dann sind wir wohl die alten Säcke mit der analogen Vergangenheit.
    Danke für das interessante Experiment. Und das ultimative Abschweifen. Vielleicht übernimmt die KI ja irgendwann die komplette Unterhaltungs-Sparte inkl. Drehbücher und Schauspieler?
    Den Prozess des Kreativseins, ohne kapitalistischen Hintergrund, wird mir die KI aber nicht vermiesen.

  2. Ich dachte erst Helge hat sich irgendwas eingeworfen 😀
    Der generierte Text hat zwar Bezug zum Kontext, passt aber gar nicht zu dir. Den individuellen Stil bekommt die KI noch nicht hin. Kommt aber bestimmt noch.

    1. Haha! 😹 Ja, ich hab das schon beim „Vortragen“ gemerkt, dass das nicht so richtig funktioniert. Hab dann schon begonnen einige Füllwörter einzubauen, aber ich wollte das Experiment weiter durchziehen. Und fand auch die Reaktion von Daniel interessant.

      1. Ich höre den Podcast in der Regel ja nur beim Autofahren. Gestern hab ich dann endlich in HDC 96 reinhören können. Auf der Hinfahrt zum Basketballspiel ging es nur um die KI-Texte. Interessant aber doch etwas sehr lang.

        Nur kurz zur Info, was die Fachzeitschrift „Der Donaldist“ betrifft: Der Versandservice wird von einem sehr rührigen Donaldisten alleine betrieben, und der besagte Christian ist zum Jahreswechsel umgezogen. Neben dem gesamten Hausstand ziehen damit nach seiner Information auch gut 1000 kg D.O.N.A.L.D.-Material mit um, und es mag ein wenig dauern, bis sich alles wieder eingependelt hat.

        Über die Homepage mag man diskutieren können, aber die Adresse http://www.donald.org ist leicht zu merken, und im Menü findet sich unter dem Punkt „Der Donaldist“ auch der Unterpunkt „Bestellung“. So gelangt man zum Versandservice.

        1. So, ich hab jetzt ausgeschlafen nach der durchgemachten Nacht wegen der NFL-Playoffs. Jetzt kurz zum Podcast: Ich hab mich ja durchaus auf Watchmen gefreut. Ich lese immer sehr gerne irgendwelche Bestenlisten, tu mich aber selber sehr schwer, solche zu erstellen, weil ich nicht eine einzelne Liste anfertigen müsste, sondern mehrere, aufgeteilt nach Genres (Superhelden, Funny Animals, wahre Geschichten u.v.m.), nach Formaten (Hefte, Taschenbücher, Großformatiges u.v.m.), nach Sprachen (original deutsch, deutsche Übersetzun, original englisch, englische Übersetzung u.v.m.), nach Umfang (Einzelausgabe, Miniserie, längere Serie mit 30, 60, 300 Ausgaben u.v.m.), was weiß ich.

          Aber wenn ich ein Gesamtwerk in meiner Wahrnehmung auf den imaginären Thron setzen müsste, dann wäre es Watchmen. Ich hab das Ende der 80er auf deutsch gekauft (bei Carlsen, hat mein Taschengeld mächtig strapaziert) und einmal gelesen (nachdem ich es meinem besten Kumpel ausgeliehen habe und der mir vor meiner Erstlektüre den Mörder verraten hat), danach hab ich mir irgendwann mal die Original-Ausgabe besorgt. Erst als Paperback, mittlerweile hab ich die 12 Hefte.

          Ich hab das bestimmt schon zehn mal gelesen, und wirklich jedes mal neue Details entdeckt, die mir vorher entgangen sind. Das ist das womöglich komplexeste Werk des Mediums. Praktisch jedes Detail hat eine Bedeutung im Gesamtkontext.

          Und dann kommt eine KI-Besprechung. Facebook-Anfrage, Tiktok-Tänze und dergleichen mehr. Seufz. Die KI kann nicht alles. Handgemacht merkt man in der Regel doch. Wenn auch nicht immer.

          Habt ihr eigentlich All Time Klassiker?

        2. Ja, da war etwas viel KI drin diesmal. Aber das bes häftigt mich schon sehr seit einigen Monaten.
          PS. Bist Du auch Basketball-Fan? Ich hatte vorletztes Jahr regelmäßig gespielt, aber letztes Jahr kam mal wieder das Leben dazwischen… 😺

  3. Zu Magic the Gathering (die zweite Aussprache macht einen fertig). Es gab vorher schon bei Carlsen eine Comicheft Reihe, dann auch bei Panini zwei Bände (keine Neuauflage,
    sondern eigenständige Geschichten) und es gab auch früher begleitende Storys durch Romane (dort wurden teilweise Grafiken beigefügt). In allen Erzeugnissen bekamen Helden (Legenden) und Monster jenes Sammelkartenspiels stets noch mehr Tiefe und man konnte noch mehr in die Welt(en) eintauchen. Schon damals hat man nicht einfach nur Kreaturen, Länder, Hexereien und Spontanzauber auf die virtuelle und/oder reale Tischplatte geknallt. Der erste Band der Cross Cult Reihe war noch erträglicher als der zweite Band. Die Magie (um das passende Wort zu verwenden) von z.B. Ravnica wird jedoch gut eingefangen. Nur kurz und knapp, weil ihr zumindest im Namen noch was mit Comics macht bzw. machen wollt. (Man soll ja nicht nur einmal kommentieren.😁)

    1. Ja, also bei Magic kenne ich mich einigermaßen aus. Ist dann aber doch etwas zu nerdig. Also wenn man es ganz genau nimmt, dann sind ja im Spiel Magic alle Kreaturen (und eigentlich alles) nur von einem Magier gezaubert, um gegen einen gegnerischen Magier zu kämpfen / zu siegen. In dem Sinne haben die Wesen also keinen eigenen Willen. Sie sind wie Schachfiguren. Aber vor dem Brett sitzen die beiden wahren Protagonisten. Das wird im Comic nicht abgebildet, wäre vielleicht auch zu seltsam, aber bestimmt recht interessant.

    1. Sehr schöne Ausgabe, das KI Experiment war interessant. Super spannend und ein bisschen beängstigend, da bin ich bei Helge.

      Ich lass mal n Abo und Favo da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.