Wir können es nicht lassen, Comics und Off-Topics gibt es satt. Da ist für jeden was dabei und wenn nicht, die Garantie, dass es das Geld zurück gibt.

Viel Spaß

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

[00:00:00] Ouvertüre, HDC jetzt auch auf YouTube
[00:07:55] Gung Ho: Zorn (4)
[00:17:59] Reaver #1
[00:23:18] Tsukuyumi – Full Moon Down
[00:34:11] Orphan Age #1
[00:40:36] Plastiksparbuch: Plastik vermeiden im Alltag von smarticular
[00:51:12] Bruce Banner: Hulk: Bd. 1: Unsterblich
[01:00:19] Dark Red #1





Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:
Gung Ho: Zorn (4) Reaver Tsukuyumi - Full Moon Down Orphan Age Plastiksparbuch: Plastik vermeiden im Alltag Bruce Banner: Hulk: Bd. 1: Unsterblich Dark Red

Tags:

16 Comments

  1. Ich habe auch alle 4 Bände von Gung-Ho gelesen und bin total begeistert. Wenn der Abschlussband das Ganze zu einem befriedigenden Ende bringt, hat die Serie sicherlich Klassiker-Potential. Geniale Zeichnungen und eine packende Story. Was will man mehr. Schon die erste Szene des Comics (Band 1) in der Zack auf einem Zug sitzend „Don’t fear the Reaper“ von Blue Öyster Cult intoniert, erzeugt eine tolle Atmosphäre. Man hat das Gefühl, dass jedes Detail in einander greift. Deutsche Comics sind viel besser als ihr Ruf (z.B. Malcom Max oder Myre, um nur zwei zu nennen).

  2. Es würde mich freuen, wenn mal ein paar von Euch die YouTube-Version auschecken würden. Der Podcast hat ja tatsächlich Tausende von Hörern, aber bei YouTube tut sich nicht viel. Ich finde, die eingeblendeten Comicseiten bieten einen schönen Mehrwert, machen aber auch viel Arbeit.
    Ehrlich gesagt, würde ich aber wohl auch eher die Audioversion hören, weil ich ja meistens gleichzeitig zeichne. Ich würde dann höchstens ab und zu mal den Kopf zum YT-Bild drehen.

    Naja, jedenfalls, wenn kein Bedarf besteht, würde ich das Experiment wohl wieder fallen lassen. Wäre aber auch nicht so schlimm…

    Grüße!

    1. Ich bin ab der Hälfte zu YouTube gewechselt. Die eingeblendeten Comic Seiten sind ein absoluter Mehrwert. Das erspart einem selbst auf die Suche zu gehen. Für unterwegs werde ich aber wahrscheinlich beim Podcast bleiben

  3. Zum Thema Vegan und Honig: Da haben wir auch diskutiert und ich war auch erst unsicher, wie ich das behandeln soll, habe mich dann aber etwas eingelesen und für mich entschieden, dass ich keinen Honig mehr essen möchte. Eben auch wegen der Problematik „Ausbeutung der Tiere“.

    Gibt ja auch leckere Alternativen, die sind zwar etwas teurer, aber das ist es mir wert.

  4. zu Immortal Hulk:

    Im Text wird gesagt, dass das Mädchen 12 Jahre alt ist.

    Die Parameter des Immortal Hulk sind eigentlich ganz interessant, trotzdem tue ich mich einigermaßen schwer mit der Serie.

    Am besten gefiel mir der Hulk immer noch mit Peter David oder auch
    geschrieben von Bruce Jones und gezeichnet von dem überaus talentierten Mike Deodato jr. in 100% Marvel #10: Hulk – Abomination

  5. Hallo! Ich höre HDC auch am liebsten als podcast, weil das mobiler als YouTube ist und ich 1 1/4 Geschwindigkeit bei der Wiedergabe bei allen podcasts eingestellt habe.
    Die aktuelle Folge war wieder sehr gut. Das Plastiksparbuch ist gekauft. Großes Thema auch bei uns: etwas kaufen, um es gleich wieder wegzuwerfen. Aber wie gesagt, da muss jeder seinen Weg finden und Anregungen können dabei individuell hilfreich sein.
    Gung – Ho habe ich mit Band 1+2 auch begeistert gelesen, aber wie im podcast erwähnt, hat der Erscheinungsrhythmus mein Interesse verfliegen lassen. Ich freue mich auf die Oktober Ausgabe. Daniel, planst du mal wieder einzelne Besprechungen zu machen? Wahrscheinlich hast du viel zu tun, aber es wäre richtig schön, das mal wieder zu hören.
    Viel Spaß bei eurer nächsten Aufnahme!
    Micah

    1. Ja, ich höre manche Podcasts auch in 1,5facher Geschwindigkeit. Bei unserem kann ich mir das jetzt nicht so gut vorstellen: Ich glaube, Daniel lässt da so eine Software drüberlaufen, die die Pausen rausnimmt. Dadurch hört sich das teilweise eh etwas ruppig an und manchmal fehlen sogar leisere Parts eines Wortes, habe ich das Gefühl. Ich rede eigentlich nicht so hektisch wie im Podcast, aber das auch noch beschleunigt ist ja sicher wie Eddie Murphy in seinen besten Tagen… 😀

  6. zu Gung Ho
    Fantastische Serie, ich habe keine Probleme mit dem warten (mach ich auch bei meinen Lieblingen in Musik, Film , Comic, Roman, Serie usw.) , ganz im Gegenteil da ich allergisch darauf reagiere wenn die Qualität darunter leidet und schnell schnell geschludert wird , deswegen verstehe ich diese Vorwürfe und Ungeduld immer nicht.
    zur Serie:
    Band 5 hat ja 20 Seiten mehr spendiert bekommen und 100 Seiten zum Schluss
    In den USA erscheint diese vom Schweizer (französischer Teil) Verlag Paquet beim neuen Verlag Ablaze .
    Dort versucht man einige Franko.Beklgishcen Serien im Heftformat zu etablieren u.a KidZ , Kids und Zombie im frechen Trickfilm Stil, die französsiche lockere Einzelalben Anthologie Conan von Cimmeria mit wechselnden Star- Autoren aus F-B und Vampire State Building , Charlie Adlards Franco-Belgische Alben Versuch -Mischung aus Stirb Langsam und The Strain. Dam,it versuchen sie in den USA Europäische Comics auf dem USA Markt Hoffähig zu machen, wobei Conan aufgrund des Themas am erfolgreichsten ist.

    Leider legt der US Verlag bei Gung Ho und vor allem Ihre bekannten aber typischen und damit schlechten Coverzeichnern den Focus einzig und völlig US typisch reisserisch und falsch plakativ auf eben die Reisser. Die aber nur Mittel zum Zweck bzw. notwendiges austauschbares Beiwerk einer latenten permannenten äusseren Gefahr sind und eben nicht das Hauptaugemerk der Serie.. Dadurch werden völlig falsche Erwartungen geweckt und die Serie in eine Schublade gesteckt in der sie gar nicht reingehört. Zur Serie : Ich weiss das die Autoren die Serie nur aus der Sicht der Jugendlichen geschrieben haben und eben auch nur das Hauptaufgenmerk gelegt haben. Trotzdem würde mich interessieren was z.B mit den anderen Siedlungen ist wo z.B die Versorgungszüge für die Aussenposten der entgleist ist herkommen . Was mit den Ausgestossenen ist ? Haben die die Waffen dort gestohlen ? Also , etwas mehr Worldbuilding ausserhalb von Fort Apache im letzten Band. Vermute aber das das nicht passieren wird, was ich schade finde.
    Thomas von Kummart hat aber wohl die Nase aktuell voll nach der langen Zeit weiter diesen oder einen anderen langen Comic in der nächsten Zeit zu machen. Ganz anders der Autor, der aber das Storyboard ja schon vor Ewigkeiten abgeschlossen hat. Klar in der Werbung würde von Kukmmant mehr verdienen , aber langfristig können sich solche Projekte wie Gung Ho wenn man davon mehr auf Halde oder im Portfolio hat bei einer Verfilmung oder weiteren Lizensierungen ins Ausland doch irgendwann später lohnen .

    Aber deutsche Künstler einige aus dem Mosaik Dunstkreis oder viele junge Frauen sind jetzt wirklich endlich mit ihren eigenen Projekten im Kommen und machen endlich nicht nur hochnäsige abgehobene GN oder Kinderheft Auftragsarbeiten sondern immer mehr starke Genre Projekte die sich auch ins Ausland verkaufen bsw. Ingo Römling mit Malcom Max,Chroniken des Universums bei Dargaud und demnächst bei Splitter, Daniel Lieske-Wormworld Chroniken, Myre von Claudya Schmidt bei Splitter , Nenetl von Vera Greentea & Laura Müller bei Pyramond, Cristin Wendt mit Message bei Cross Cult , Katrin Gal mit Radius bei Splitter , Maike Plenske mit Bran oder Du mit Alisk bei Carlsen , Suski mit Gambert bei Splitter
    Schade, das Kiecker mit Ria nicht durchgealten hat , genau wie Wüstefeld bei UPgrade

    PS :
    Besprecht doch mal die Mexikanerin Mobidic die auch einen schönen Anime Trickfilmstil hat
    Bärenkönigin ist vor einiger Zeit als Album als Oneshot bei Popcom erschienen
    https://www.tokyopop.de/buecher/comic/baerenkoenig/1454/baerenkoenig-einzelband
    Könnte etwas für euch sein , schön gezeicnet und ungewöhnlich

    Ein neuer One Shot der Autorin erscheint übrigens gerade in Frankreich
    Inhalt :
    Die reichsten Menschen verlassen die Erde Richtung Mars als die ressourcen dieser zu neige gehen , die Zuückgebliebenen menschen hoffen auf eine spätere Rückehr und Rettung dieser und werden vergessen.
    Im Laufe der Zeit holt sich die Natur nicht nur Ihr Territorium zurück, sondern auch das Wissen der überlebenden Menscheit auf der Erde gerät ins vergessen
    https://www.bdgest.com/preview-2975-BD-le-culte-de-mars-recit-complet.html
    So stelle ich mir Disney für Erwachsene vor

Schreibe einen Kommentar zu Benni Goodman Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.