Hunting Down Comics #56


Die erste Ausgabe von HDC, für die Blut floss, in der es heiß her geht und die jede Menge neuen Lesestoff bietet. Wem das noch nicht genug ist, gibt es diese Ausgabe nun auch auf YouTube, dort sieht man die Comic von den wir reden im Bild. Also einfach mal schauen –> YouTube

Viel Spaß

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

[00:00:00] Ouvertüre, HDC jetzt auch auf YouTube
[00:03:30] Blut und ein veganer Podcast
[00:06:32] Was ist in der Wundertüte Podcast
[00:08:40] Space Bandits #1
[00:16:20] der grüne Podcast und andere Steine des Anstoßes
[00:34:03] Sea of Stars #1
[00:43:30] Lucky Luke sattelt um: Hommage 3
[00:54:24] Stranger Things Comic wirklich nötig?
[01:01:52] Zero Waste Küche
[01:08:57] Matt Eagle #1
[01:17:18] Batman & Catwoman: Das Hochzeitsalbum
[01:28:18] Mary Shelley: Monster Hunter
[01:37:29] News





Links zu den News
John Carpenter Co-Writing Joker Comic for DC IGN
Blacksad: Under the Skin: Making-Of, Teil 1 blickt hinter die Kulissen xboxdynasty
Watchmen Comic-Con Trailer (HD) HBO Superhero series YouTube
Swamp Thing | Full Trailer | DC Universe YouTube

Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:
Space Bandits Sea of Stars Lucky Luke sattelt um: Hommage 3 MATT EAGLE Batman & Catwoman: Das Hochzeitsalbum Mary Shelley: Monster Hunter

Zero Waste Küche

14 Comments

  1. Christian

    Einen Mettigel in einem veganen Podcast vorzustellen ist schon grenzwertig 🙂

    • Lol! Hätte uns auch mal auffallen sollen, dass der uns untergeschoben wurde. Scheint aber lecker gewesen zu sein. 😹

  2. Timo

    Ich bin echt schon sehr gespannt auf den neuen Podcast. Es wäre auch schön, wenn Helge da immer mal wieder mitmischt. Podcasts die nicht komplett geskriptet sind und eher Gespräche als Vorträge finde ich meist viel sympathischer und vor allem weniger anstrengend zu hören. Gibt natürlich auch ausnahmen.
    Allerdings denke ich, dass bei diesem Thema eine vergleichsweise hohe “negative” Resonanz zu erwarten ist (habe da jetzt so um die 15 Jahre indirekt Erfahrung damit). Das hat in meinen Augen mehrere Gründe: Durch Veganbashing kann man sich als echter Mann gefühlt ganz toll seine “Männlichkeit” beweisen. Außerdem sind vegan lebende Menschen für Trolle generell ein lohnendes Ziel. Denn hier ist im allgemeinen viel Emotion im Spiel. So bekommt der Troll überproportional oft, was er will: Aufmerksamkeit. Es gibt mehr als genug Leute die gezielt nach solchen Themen suchen um mehr oder weniger offensichtlich rumzutrollen. Und ich bilde mir sogar ein, dass die inzwischen immer unauffälliger vorgehen, um nicht gleich geblockt oder ignoriert zu werden.
    Was ich damit überhaupt sagen will: Nicht unterkriegen lassen, und den unverschämten Leuten auch mal nen “Platzverweis” erteilen.

    • Benni Goodman

      Schon komisch oder? Ich habe auch Kommentare gehört wie “…aber die anderen Männern brauchen beim Grillen einfach ihr Fleisch…”.

      Ich habe zwar nicht das Gefühl, meine Männlichkeit beweisen zu müssen, aber wenn, dann fühle ich mich seitdem ich vegan lebe, viel besser. Weil ich zu meiner Entscheidung, meiner Tierliebe und meinen Gefühlen mit Stolz stehe und nicht einfach das tue, was die meisten anderen tun, weil vielleicht einfacher ist.

  3. Benni Goodman

    Jetzt fangen die auch noch an mit Youtube… Neumodischer Quatsch. Das setzt sich eh nicht durch!

  4. Benni Goodman

    Was heißt hier “nicht dieser eine typische Hörer” – wie redet ihr über eure treuesten Fans und Untergebenen?! Die hohen monatlichen Zahlungen werden ab sofort eingestellt.

    Und um auch mal was Sinnvolles beizutragen: Ich höre bei Youtube auch gar keine Podcasts, dafür einige bei Soundcloud – da hat man den Vorteil, dass man Minutengenau kommentieren kann. Aber keine Ahnung, ob SC noch ein großes Thema ist und man da Reichweite hat.

    • Stimmt, dieses minutengenaue kommentieren is echt cool. Fast komisch, dass das YT noch nicht kopiert hat…

  5. Kai

    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für einen weiteren Podcast.
    Auch wenn ich selbst vegan lebe, bin ehrlich gesagt etwas genervt das das Thema hier (mittlerweile) soviel Raum einnimmt.
    Würde mich freuen, wenn es wieder „nur“ um Comics geht.

    Viele Grüße!
    Kai

    • Ha, meine Worte! 😀
      Ne, ganz ehrlich, ich bin damals auch auf ComicReview aufmerksam geworden, weil ich ganz klar wusste, es geht um dieses oder jenes Comic, fertig. Ich glaube, ein bisschen abschweifen ist in Ordnung und sogar cool, aber mir war das ja selbst etwas zu viel (wie Du sicher bemerkt hast).

      Deshalb danke für Deinen Kommentar, ich denke, wir werden das dann spätestens im übernächsten Podcast umsetzen. Die Idee für einen extra Podcast zu dem Thema finde ich aber super.

    • Daniel

      Wie gesagt, ich mach einen grünen Podcast, dann beschränkt sich das Thema hier auf das nötigste, die Sache liegt mir halt am Herzen, sorry.

  6. Crackajack Jackson

    zu Lucky Luke:
    Ich muss ehrlich gestehen, dass mir der Band nicht so gefallen hat. Zu wenig Tiefe und Story. Für mich war das eher Slapstick, habe Lucky Luke da nicht wirklich wiedererkannt.

    zu Batmans Hochzeitsalbum:
    (das Annual habe ich nicht gelesen, doch die Geschichten daraus wurden auch in der laufenden Batman Serie von Panini veröffentlicht)

    Viele Bilder aus gemeinsamen Geschichte der beiden.
    Das Annual ist wunderschön.
    Batman 50, mit der Braut die sich nicht traut lässt jedoch eine große Luftblase platzen. Irgendwie kommt man sich als Leser betrogen vor, bei näherem Hinsehen konnte es jedoch nicht anders ablaufen. Es gibt keinen glücklichen Ehemann (vlt.Familienvater) der nebenbei Batman ist.

    King überzieht bei Batman (und inzwischen auch bei “Superman: Up in the Sky”) in allen Bereichen maßlos. Ich bin froh, dass King jetzt früher bei Batman aufhört als geplant.

    • Zu Lucky Luke: Ich denke, Du hast das zwischen den Zeilen auch bei mir gehört. Mir hat das Album schon gut gefallen, aber ich wollte, dass es mir noch besser gefällt. Es ist schon das schwächste der Hommagen (wie gesagt).

      Batmans Hochzeit: Was meinst Du damit, dass King “überzieht”? Meinst Du damit er übertreibt? Ich war schon sehr angetan vom Hochzeitsalbum, aber ich würde lügen, wenn mich die geplatzte Hochzeit nicht auch enttäuscht hätte. Aber das war dem Autor wohl auch klar und so gab es ja noch als Bonus die “Was-wäre-wenn?”-Parallelwelt-Folge, die sehr schön ist, dann aber umso trauriger endet. Kennst Du diese Geschichte nicht? Ich finde, sie versöhnt mit dem Rest.

  7. Crackajack Jackson

    Die Elseworld Geschichte (Annual 2) wurde beiPanini in Batman#18 veröffentlicht. Hier mal meine Meinung, die ich damals im Forum zu der Geschichte schrieb:
    Der zweite Teil des Heftes ist das Batman Annual #2. Eine ElsewordGeschichte, die sich auch mit dem Verhältnis Batman/Catwoman befasst. Und dasüber die gesamte Zeitspanne, vom ersten Kennenlernen bis zum traurigen Ende. Sehrschön geschrieben und gezeichnet. Vor allem in der Mitte, als sie zueinanderfinden. Eine große Doppelseite. Batman und Selina auf einem Häuserdach, nachtsin einer regnerischenNacht. Um diebeiden herum ist Dunkelheit. Nur die Stelle zwischen den beiden ist etwas hellergezeichnet.

    In der dunklen Welt in der sie leben, geben sich die beidenHelligkeit.
    Ein sehr schönes Bild.

    „Nein Bats, das ist der springende Punkt. Unter all dem sind wir genau gleich.“

    Sehr gut ist auch der Detektiv Batman dargestellt. Er ist Catwoman immer einen Schritt voraus. Erst als er schon in ihrer Wohnung auf sie wartet und dann, als er sogar nach seinem Tod noch weiß, was sie tun wird.

  8. Crackajack Jackson

    Und ja,
    King übertreibt.
    Das schon seit der ersten Ausgabe, in der Batman ein abstürzendes Flugzeug rettete.
    Okay, viele von Tom Kings Geschichten sind gut, aber bei Batman sind meiner Meinung nach zu viele Momente “over the top”.
    Normalerweise lese ich ja gerne mal eine andere Herangehensweise an einen Charakter, doch Kings Erzählweise gefällt mir oftmals bei Batman nicht. Tiefpunkt war Batman #22, in der Poison Ivy mal so nebenbei die ganze Justice League ausschaltet.

Schreibe einen Kommentar