Hunting Down Comics #55

Diese Ausgabe hat nicht nur spannende Comics, sondern auch einen Exkurs ins Hochbeet.
Viel Spaß

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

[00:02:02] Ouvertüre
[00:02:02] News
[00:06:46] Crissis Tagebücher 02: Hektors Buch
[00:15:51] Keine Ahnung wie wir hier her gekommen sind.
[00:17:28] Bitter Root
[00:27:45] Die Alten Knacker.Band 2: Bonnie and Pierrot
[00:36:35] Gärtnern mit dem Hochbeet: So einfach geht’s
[00:44:45] Tomaten Exkurs
[00:48:53] Skyward





Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:

19 Comments

  1. Daniel

    So, jetzt gehen auch die Kommentare wieder, sorry 😉

  2. Christian

    Wieder mal eine sehr unterhaltsame Folge. Schön euch jetzt wieder after zu hören.
    Aus aktuellem Anlass: Ich beende gerade das dritte Kompendium von “The Walking Dead”. Habt ihr schon gehört, dass mit Issue 193 Schluss ist? Finde ich gut. Mich hat der endloscharakter eher abgeschreckt.
    Ausserdem: Gibt es etwas was Jeff Lemire nicht kann? Habe zuletzt Royal City (tolles Familiendrama) und Gideon Falls (Mystery Horror). Beides absolute Leseempfehlungen.
    Gruß Christian

    • Daniel

      Zum Thema TWD, dass hatte ich auch gehört, gefühlt fehlen mir ja noch 1000 Ausgaben, jetzt bin ich versucht, einfach den letzten RUN zu lesen und gut, dass dazwischen ist ja fast austauschbar.

    • Benni Goodman

      Hast du TWD komplett gelesen? Ich hätte ja schon Bock, aber es ist halt einfach soooo viel. Bei der TV-Serie bin ich irgendwann ausgestiegen weil mir einfach zu repetitiv wurde.

      • Daniel

        Repetitiv beschreibt es ganz gut, dass ist beim Comic nicht anderes, bin bei der Comic Serie nach der Häfte +, ausgestiegen, die TV Serie habe ich nie gemocht, da bin ich über 2-3 Folgen nicht hinweggekommen. The Walking Dead Compendium Volume 1 gibt es gebraucht schon für unter 20€ für über 1000 Seiten, da kannst du ja mal reinschnuppern.

  3. Crackajack Jackson

    Hallo,
    Wirklich tolle Comics, die ihr da vorstellt.
    Crissis Tagebücher sind für mich sowieso über jeden Zweifel erhaben und die Serie „Die alten Knacker“ fangen stark an, haben in den mittleren Bänden leichte Längen, der Band 5 ist jedoch wieder sehr stark.

  4. Crackajack Jackson

    Von Crissis Tagebüchern gibt es 5 Bände. Die Bände sind alle sehr gut und habe einen tollen Zauber inne. Der 5. und letzte Band klärt schließlich auf, was es mit dem Vater von Crissi auf sich hat und gibt Auskunft über die Famlilienverhältnisse und Crissis Vergangenheit.

    Man muss sie wirklich alle haben (die Werbung gilt nicht nur für Asterix sondern kann man auch für die Crissi Bücher aussprechen).

  5. Crackajack Jackson

    @Helge: Danke noch mal, dass Du mich auf diese Serie drauf gestoßen hast.
    Hätte ich wahrscheinlich so nie bemerkt.

    • Gerne! Dafür sind wir doch da… Und um vegane Rezepte loszuwerden… 😹

  6. Crackajack Jackson

    Bitter Root
    Tolle Geschichte über das Übel im Menschen, Black & White, Splatter und schwarze Negermusik. Dichte Atmosphäre, aber stellenweise ein bisschen wirr. Die Charaktere sind sehr interessant und liebenswert.
    Habe ich damals in einer Tour durchgebingt.

  7. Crackajack Jackson

    Äh hallo, ich bin’s noch mal.
    Habe gerade noch mal nachgeschaut.
    Am Ende der fünften Ausgabe von “Bitter Root”steht End Book One.
    Eine Fortsetzung ist da wohl möglich.

    • Daniel

      du bist ein schneller Leser, bleibt es gubt bis zum Schluß?

  8. Benni Goodman

    Für mich gehören zu nem richtig guten Podcast Typen mit Profil und Persönlichkeit, die gerne und gut unterhaltsame Geschichten erzählen. Und genau das tut ihr. Egal ob ihr abschweift oder über Comics redet.

  9. Crackajack Jackson

    Bitter Root bleibt gut bis zum Schluss, legt in Sachen Action und Drama sogar noch eine Schippe drauf.

  10. Micah

    Hallo! Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ihr wieder regelmäßiger euren Podcast produziert. Zur Zeit bin ich mit meiner Familie mit dem Fahrrad auf einer Tour durch Dänemark unterwegs. Dabei habe ich mir die letzten beiden Folgen angehört und viel gelacht. Um eure Fragen an die Hörer für mich zu beantworten, kann ich bestätigen, dass gesellschaftliche Themen, wie Umwelt, Ernährung und politische Verantwortung dazu gehören können, auch weil ich eure Meinung dazu sehr oft teile. Ich denke, dass das Thema Ernährung im Austausch, solange es nicht missionarische Züge annimmt, immer bereichernd sein kann. Ein Rezept des Monats? Sehr gerne! Auch eine Top drei würde ich mir anhören.
    „Die Alten Knacker“ Band I-IV‚ von Helge mit den Highlights aus Band II sehr gut beschrieben ‚ haben meine Frau und mein Sohn (12 Jahre) auch gelesen. Hat uns allen gut gefallen. Da werden amüsant gesellschaftliche Themen behandelt. „Giant Days“ verfolge ich auch gerade im 8. Band, wobei der eigene Charm der Serie erhalten bleibt.
    Einen Kommentar möchte ich kurz noch kommentieren und ich hoffe, dass ich den richtigen Ton dabei treffe.
    @crackajack: bitte benutze das N-Word nicht mehr. Wenn es immer wieder reproduziert wird, verschwindet dieser rassistische Begriff nicht aus dem Sprachgebrauch.
    Macht’s gut und viel Spaß beim Comic lesen!

    • Daniel

      Vielen Dank für dein Feedback, haben wir sehr gerne gelesen. “missionarische Züge” keine Angst wir haben ganz andere Pläne, dazu mehr im nächsten Podcast 😉

  11. Also Kompendium 1 & 2 habe ich auch gelesen. Mir haben die eigentlich super gefallen. Viel besser, als die Serie.
    Bin auch gespannt, wie so ein Epos enden sill. Ich glaube Kirkman hatte mal gesagt, dass es kein Heilmittel oder so geben wird.
    Also ist ja eigentlich nur die Komplettauslöschung der Gruppe möglich. Oder ein offenes Ende. Aber das wäre nach mehreren 1000 Seiten schon ein krasser Witz… 😹

  12. Micah

    Ja, unser Sohn hatte viel Spaß bei der Tour und dadurch, dass wir alle 1-3 Tage an einem anderen Ort waren, war die Erlebnisdichte sehr hoch. Highlight für ihn war das Tivoli in Kopenhagen, das eine der Inspirationsquellen für Walt Disney war. So unbeschwert wie in Kopenhagen, bin ich bisher in keiner Großstadt Fahrrad gefahren.
    Ich hatte auch Zeit um Comics/Mangas zu lesen. Noch einmal „Blame“ begonnen, dass nach meinem empfinden durch das lesen im digitalen Format, durch die vergrößerten und dadurch klareren Zeichnungen
    ,an Intensität dazu gewinnt. Kennt jemand etwas ähnlich ernsthaftes aus dem Genre?
    Bei TWD hatte ich im Verlauf der Story auch an einem für die Protagonisten sicheren Ort pausiert. Das hat mich emotional teilweise zu sehr mitgerissen. Vielleicht werde ich auch erst die letzte Nummer lesen und dann den Rest.
    Kennt jemand von Euch “The Wild Storm”? Das hat mich zuletzt mit Story und Artwork begeistert.
    Macht’s gut und viel Spaß beim Comic lesen!
    Ich höre jetzt mal euren neuen Podcast.

    • Danke für die netten Worte! Viel Spaß noch in Dänemark. Naja, wahrscheinlich bist Du schon lange wieder zu Hause… Auf sowas hätte ich auch mal Bock. Macht der Sohn da schon mit?

Schreibe einen Kommentar