DAS GROSSE BATMAN-MEISTERWERK Mit seiner vierbändigen Graphic Novel DIE RÜCKKEHR DES DUNKLEN RITTERS revolutionierte Frank Miller das Genre Comic und die Welt von Batman: So finster und kompromisslos wie in Millers düsterer Dystopie hatte man den Dunklen Ritter nie zuvor erlebt! Nachdem sich Batman als Multimilliardär Bruce Wayne auf sein Anwesen Wayne Manor zurückgezogen hat, versinkt seine Stadt Gotham City immer mehr im Sumpf von Korruption und Verbrechen – bis sich der gealterte Bruce wieder sein Batman-Kostüm überstreift und erneut in den Kampf zieht, gegen die Kriminellen und eine außer Kontrolle geratene Gesellschaft, ohne Rücksicht auf seine Gegner und sich selbst! Das einflussreiche Batman-Meisterwerk von Comic-Legende Frank Miller (300, Sin City) erstmals auf Deutsch in seiner ursprünglichen Original-Veröffentlichungsweise in vier Teilen. Das gehört in jede Comic-Sammlung!

Viel Spaß beim hören der Besprechung.




Batman: Die Rückkehr des Dunklen Ritters 2 (Alben-Edition)
Autor: Frank Miller
Zeichner: Frank Miller, Klaus Janson
Farben:
Übersetzung: Steve Kups, Josef Rother & Jürgen Zahn
Hardcover: 56 Seiten
Preis: ab 13,00 EUR
Verlag: DC Black Label / Panini

Mehr von Frank Miller und das Buch zur Besprechung:

Worüber wir uns freuen würden:
Helge
Daniel

Tags:

7 Comments

  1. Ich habe übrigens gerade Batman Damned komplett gelesen. Grafisch natürlich herausragend. Story-technisch ist es mir bisher nur gelungen an der Oberfläche zu kratzen. Ich bin überzeugt, dass da ein Meisterwerk schlummert, dass man sich erst hart erarbeiten muss. So richtig befriedigend ist das noch nicht.

    Mein Kommentar hat zwar nichts mit dem besprochenen Comic zu tun, aber es geht wenigstens um Batman 🙂

  2. Hallo Leute,

    ‚Die Rückkehr des dunklen Ritters‘ ist eine der besten Batman Geschichten überhaupt. Da lohnt es sich wirklich dranzubleiben und alle vier Bände zu lesen.

    Da es eine Geschichte außerhalb der Kontinuität ist, kann hier alles passieren. Alles ist möglich und man ist oft erstaunt, wie sehr sich die Charaktere in diesen 10 Jahren verändert haben, oder wie sie gezeichnet werden. Ich denke da besonders an Green Arrow oder Catwoman.

    Aber auch Superman bekommt hier eine eigene Episode, die ich aber nicht verraten möchte.

    Bei mir bekäme die Geschichte auf jeden Fall eine Krone. Auch weil dieser Comic maßgeblich die Art Superheldencomics zu erzählen verändert hat. Miller hat hier das „dark and gritty age“ der 90er Jahre eingeleitet.

    Keine Fortsetzung wird diesem Comic gerecht. Schon gar nicht Millers eigene.

    1. Hi! Freut mich, mal wieder was von Dir zu lesen! Wir vermissen Dich in den Kommentaren!

      Ja, ich habe ja in den beiden Podcasts erwähnt, dass ich da eine Krone sehe, die ich aber erst geben will, wenn ich alle Teile gelesen habe und das Ende genauso cool ist wie der Rest.
      Das Comic muss so krass gewesen sein, als es rauskam. Hast Du es damals gelesen?

  3. Hallo,
    ich war in den letzten Monaten in meiner Freizeit ziemlich eingespannt.
    Wir haben im Sammlerforum noch mal viele Serien von Williams besprochen (Die fantastischen Vier, Thor, Die ruhmreichen Rächer).

    Aktuell lese und bespreche ich die Hulk Serie.

    Die Rückkehr des dunklen Ritters habe ich Anfang der 90er gelesen und war wirklich geflashed, aber ich denke, dass geht den Leuten heutzutage beim ersten Lesen der Geschichte genauso.

    „Der letzte Ritter auf Erden“ habe ich nicht gelesen.

  4. Ich habe mir gestern mal das erste Heft von „Last Knight on earth“ heruntergeldaden.

    Der Anfang liest sich wie eine Horrorstory. Da bekomme ich Platzangst. Diese Psychostories sind nichts mehr für meine schwachen Nerven.

Schreibe einen Kommentar zu Crackajack Jackson Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.