Die Familie Sangerye betreibt ein Familienunternehmen der etwas anderen Art. Der etwas monströsen Art: Seit jeher sind die Sangeryes Monsterjäger, und zwar die Besten. Diese Monsterhatz ist wie Jazz: unerwartet, dynamisch und aufregend.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu „Bitter Root 1: Familiengeschäfte“.

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube





Bitter Root 1: Familiengeschäfte
Autor: Chuck Brown & David F. Walker
Zeichner: Sanford Greene
Farben: Sanford Greene
Hardcover: 160 Seiten
Preis: ab 24,00 € EUR
Verlag: Image / Splitter

Mehr von Chuck Brown & David F. Walker und das Buch zur Besprechung:

Worüber wir uns freuen würden:
Helge
Daniel

Tags:

5 Comments

  1. Bitter Root klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend. Bei den Image Titeln hoffe ich ja immer sie demnächst in einem Humble Bundle drin sind. Habt ihr den digitalen Comic Salon Erlangen am Wochenende mitverfolgt? Sind ein paar interessante Videos dabei.

  2. Ich stimme euch zu.
    Bitter Root hat das Rüstzeug für einen richtig guten Comic.
    Tolle Zeichnungen
    Sehr interessante und unterschiedliche Charaktere
    Ein paar wirklich tolle Szenen

    Es mangelt jedoch an der zusammenhängenden Geschichte, die den Leser gefangen nimmt. Vieles ist Stückwerk.

  3. Gerade habe ich gelesen, dass ‚Bitter Root‘ den Eisner Award für die beste fortlaufende Serie bekommen hat.
    Scheint also, zumindest bei den Kritikern, gut anzukommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.