Exotische Tiere, mystische Wälder, majestätisches Artwork.

Die Königin von Maar wird mit einem bösen Fluch belegt und muss mit der Anführerin ihrer königlichen Garde aus der Hauptstadt fliehen. Um Olwyn zurück auf ihren Thron zu bringen und das ganze Königreich vor einem drohenden Krieg zu bewahren, bleibt Captain Rook keine Wahl… sie muss mit Olwyn nach Isola reisen. Einzig auf der sagenumwobenen Insel, dem Land der Toten, liegt ihre letzte Hoffnung.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu „Isola“.

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube





Isola
Autor: Brenden Fletcher & Karl Kerschl
Zeichner: Karl Kerschl
Farben: Karl Kerschl
Softcover: 168 Seiten
Preis: ab 16,00 € EUR
Verlag: Cross Cult

Mehr von Brenden Fletcher und das Buch zur Besprechung:

Worüber wir uns freuen würden:
Helge
Daniel

Tags:

7 Comments

  1. Ich hatte Isola auch bei mir auf dem Wunschzettel stehen, da das Artwork einfach toll aussieht. Als ich dann die ersten Rezensionen gelesen hatte, ist die Euphorie wieder verflogen. Die Story soll, zumindest im ersten Band, sehr verwirrend sein. Das deckt sich mit Helges Meinung. Schade….vielleicht entwickelt sich das noch.

    Ich habe jetzt die James Bond Bände angefangen. Gefällt mir bisher sehr gut.

  2. Isola war ein Comic, der mir spontan beim Besuch im Comic Room gefallen hat, den ich dann aber doch liegen gelassen habe, weil mein Lesestapel ohnehin schon groß genug ist. Das Artwork sah aber halt wirklich klasse aus und wäre auch der Hauptgrund für den Kauf gewesen. Bin nach dem Review aber eher froh, dass ich es liegen gelassen habe (auch wenn das jetzt sehr hart klingt), denn mitterweile erscheint so viel Gutes, das man sehr wählerisch sein kann.

    Mir tut das dann fast schon wieder leid, denn es geht ja immer viel Zeit und Herzblut in die Comics, aber ich finde es echt irre, wie viel Qualität insgesamt auf dem Markt ist.

    Zu der Folge an sich: Gerne immer viele Abschweifungen wie hier, ich höre Euch da sehr gerne zu und vermisse daher das HDC Format umso mehr.

    1. Ja, es gibt wirklich viele gute Comics. Und nicht nur die, die jeden Monat neu erscheinen, sondern auch viele Klassiker, die ich noch nie gelesen habe… Schreib doch gerne öfters in die Kommentare, wenn Du eine neue Empfehlung hast!

      Ansonsten schweifen wir auch bei der nächsten Folge wieder viel ab, das geht bei uns anscheinend gar nicht anders… 😀

  3. Moin! Toll, dass ihr wieder auf Sendung seid!
    Ich habe mir Isola auch wegen der Zeichnungen geholt, war aber von der Geschichte enttäuscht.
    Wie es besser geht, zeigt (meiner Meinung nach) „Das goldene Zeitalter“ von Pedrosa/Moreil beim Reprodukt-Verlag. Die Grundidee ist dort ganz ähnlich, aber die Geschichte wird viel, viel besser erzählt. Märchen-Fantasyelemente werden geschickt mit Problemen des realen Lebens konfrontiert, ohne dass sie ihren Zauber verlieren. Die Geschichte ist dafür innovativ und kann überraschen. Der Autor hat etwas zu erzählen. Diesen Eindruck hatte ich bei Isola nicht.
    Die Spannung wird geschickt aufgebaut und der erste Band endet auch so, dass ich unbedingt den Zweiten Band haben möchte, sobald er erscheint. Und auch die Zeichnungen haben mich überzeugt, auch wenn auf den ersten Seiten die Farbgebung etwas missglückt ist. Deshalb würde ich eher dieses Comicbuch empfehlen und nicht Isola.

  4. Da Du die Masters of the Universe erwähnst.

    Da habe ich mir vor einigen Monaten den 600 Seiten Band von der RetroFabrik bestellt. Für Fans wirklich empfehlenswert.

    1. Bist Du auch Fan? Ich hab auch etliche Actionfiguren. Vielleicht auch was für mich. Wobei ich vor allem auch diese abgefahrene Entstehungsgeschichte interessant finde.
      Da gibt es ne super Doku bei Netflix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.