CRFF282 – Devolution

DevolutionBewertung 7 von 10

Ein wilder Ritt, alles anderes als langweilig und Popcornkino vom feinsten aus der Feder von Rick Remender. Wenn auf dem Buchrücken schon “Full Metal Jurassic Max” steht, erwarte ich jetzt keine philosophisch angehauchte Geschichte oder besonders viel Tiefgang, ich schau mir den Film “Rambo” ja auch nicht wegen seiner Lebensweisheiten an, sondern eben gute Unterhaltung und die bekommt man hier.
Die Handlung selbst passt, wie bei solchen Genres üblich, auf einen Bierdeckel. Die Welt hat sich an den Abgrund gespielt, Schuld ist das Serum DVO-8, nur eine Handvoll entgeht der Katastrophe und natürlich gibt es, quasi am anderen Ende der Welt, ein Gegenmittel. Der Weg ist lang, die Hindernisse zahlreich und auf dem Weg gibt es viele Möglichkeiten für Sex, Gewalt und gute Laune, letzteres in Anbetracht der dystopischen Ausgangssitutation, eher weniger. Die Hauptrolle spielt Raja, die etwas an Michonne, aus “The Walking Dead” erinnert und sich einsam und wütend durch diese urzeitliche Welt kämpft, auf der Suche nach einem Heilmittel. Nicht frei von typischen Meilensteinen, fesselt die Handlung und es kommt nie Langeweile auf.
Natürlich lebt diese Geschichte auch vom Artwork eines Jonathan Wayshak und den Farben von Jordan Boyd, das ist zwar manchmal ein seltsamer Mix, ist das Artwork, schaut man sich den Bonusteil auch ohne Farbe an, schon pur einen Augenweide, ist die Farbe zwar stimmig, aber verdeckt auch das eine oder andere Detail. In der Summer eine gelungene Mischung, wenn auch einzelne Bilder an “Fables” oder den “Wizard of Oz”, illustriert von Skottie Young, erinnern, aber vielleicht ist gerade diese skurrile bunte Mischung so reizvoll.
Der Bonusteil mit Script und Artwork ohne Farben ist übrigens ein echter Gewinn, in voller Größe und nicht verkleinert, findet man dies auch selten. Dort sieht man auch gut, was der Künstler aus dem Skript dann tatsächlich gemacht hat.
Nur ein Gedanke zum Schluss und sicherlich überspitzt formuliert, könnte man doch behaupten Rick Remender stellt die These auf, “ohne Glaube, ist der Mensch nur ein Tier”, so und jetzt das Buch entweder noch einmal lesen oder zum ersten Mal und diese Prämisse im Hinterkopf behalten. So oder so wird man mit diesem Buch jedenfalls viel Spaß haben.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu “Devolution”.

Devolution
Autor: Rick Remender
Zeichner: Jonathan Wayshak
Farben: Jordan Boyd
Übersetzer: Bernd Kronsbein
Hardcover: 160 Seiten
Preis: ab 24,80 EUR
Verlag: Splitter

Podcast Tipp
Hunting Down Comics #24 [02:05:10] Devolution #1 |Dynamite

Mehr von Rick Remender und das Buch zum Podcast auf Amazon:

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar