CRFF277 – Donnesbury: Trump

Donnesbury: TrumpBewertung 10 von 10

Sicher kein Buch für jedermann, aber selbst politisch nicht so interessierte, werden dem Charme und der kühlen Beobachtungsgabe von Trudeau erlegen sein. Dieses Buch ist kein Strohfeuer, kein Versuch auf der Welle von Trump noch etwas Rahm abzuschöpfen, sondern das Werk eines Karikaturisten der Doonesbury seit 1970 zeichnet und dafür 1975 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde. In diesem Buch wird eben nur das schwarze Loch Trump zwischen zwei Buchdeckel singularisiert. Mit viel Gespür für Details und den jeweiligen Ton einer Epoche. Die Gabe politisch zu beobachten und eine Figur wie Trump lange vor dem große Präsidenten Inferno schon als lohnendes Objekt festzuhalten, zeugt von Weitblick und dem entscheidenden politischen Gespür. Medieninszenierungen war für Trump immer schon Trumpf und das wird mit diesem Buch umso deutlicher .
Die Zeichnungen sind auf den Punkt und in dieser Sammlung homogen, was manchmal bei Sammlungen über einen längeren Zeitpunkt nicht der Fall ist. Es sind schöne Karikatur, meiner Vielzahl von Facetten und jede einzelne Figur hat ihr ganz eigenen Charme, wobei man wie immer die einen mehr liebt als die anderen.
Der Einstieg in dieses Buch wird mit dem Vorwort von Sven Jachmann leicht gemacht und dank des Who is Who, fällt auch die Einordnung verschiedenerer Charaktere aus dem Donnesbury Universum leicht, denn eigentlich und wenn Trump das sicher nicht gerne sieht, ist Doonesbury viel, viel mehr als nur Trump. Bleibt zu hoffen, dass noch mehr dieser Art bei Splitter erscheinen wird.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu “Donnesbury: Trump”.

Donnesbury: Trump
Autor: G. B. Trudeau
Zeichner: G. B. Trudeau
Übersetzer: Gerlinde Althoff
Hardcover: 112 Seiten
Preis: ab 18,80 EUR
Verlag: Splitter

Podcast Tipp
Trudeau Reflects On Four Decades Of ‘Doonesbury’ NPR

das Buch zum Podcast auf Amazon:

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar