CRFF263 – Interview: mit Klaus Jöken

In dieser Ausgabe sind Helge und Daniel im Gespräch mit dem Übersetzer Klaus Jöken. Am Niederrhein geboren, zog dieser vor nun mehr als 30 Jahren in die Auvergne in Frankreich und arbeitet dort im Stillen als Übersetzer. Mehrere hundert Comics hat er bereits aus dem französischen übersetzt und doch ist er sicher nur wenigen wirklich bekannt. Völlig zu unrecht wie wir finden, ist er doch der Mann “hinter dem Vorhang”, für die ganz großen Titel, so zum Beispiel für Asterix, imerhin seit 2005,”Gallien in Gefahr” und natürlich Lucky Luke, hier bereits seit 1995, “Lucky Kid“. Hier gibt er nun einen umfassenden Einblick und doch streift er das Thema sicher nur Sacht, was es wirklich bedeutet Übersetzer zu sein und was genau damit alles einhergeht, denn es ist viel mehr als nur das reine 1:1 Übertragen. Es ist ein wahnsinnig kreativer und spannender Beruf, wovon die wenigsten eine klare Vorstellung haben.

Viel Spaß also bei dem Blick hinter die Kulissen eines Übersetzers. Seine neusten Übersetzungen sind übrigens”Jolly Jumper antwortet nicht“, “Das gelobte Land” und der im Herbst 2017 erscheinende Asterix Band “Asterix in Italien“.

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

Music: Jazzy Frenchy by www.bensound.com

{lang: 'de'}

6 Kommentare

  1. Crackajack Jackson

    Ich habe noch nicht alles gehört, aber toll, dass ihr uns den Übersetzer von Lucky Luke und Asterix,. bzw. seine Arbeitsweise so nahe gebracht hat.
    Der Podcast ist pures Gold.
    Dankeschön.
    Ich habe die Sprache der Juden auch als sehr gut empfunden. Gelobtes Land war bestimmt ein sehr schwieriges Thema hier in Deutschland. Bravurös gelöst.

  2. Maurice

    Sehr sympathischer Gast.
    Vielen Dank für das schöne informative Interview. Immer wieder gerne, steht den Besprechungen in nix nach.

  3. Jürgen Marquardt

    Was für eine faszinierende Folge! Ich wollte nur mal kurz reinhören und war sofort gefesselt. Ich habe eindeutig die immense Arbeit unterschätzt, die in die Übersetzung von Comics einfließt. Der Gast hätte noch Stunden aus dem Nähkästchen plaudern können und ich hätte gebannt zugehört. Wieder mal ein absoluter Höhepunkt Eures Podcast-Formats!

  4. Benni Goodman

    Mega interessant und super sympathischer Mann. Genau wie viele andere bestimmt habe ich mir über die Übersetzungen bisher wenige Gedanken gemacht. Top Podcast (und ich bin erst bei der Hälfte). Danke dafür und gerne mehr davon.

  5. Benni Goodman

    Und gerne nochmal für nen Podcast “einladen” den guten Klaus Jöken.

  6. Pingback: Asterix Band 37 – Asterix in Italien – Bilder:Leser

Schreibe einen Kommentar