CRFF259 – Gastoon


Gaston, aus der Feder von André Franquin, ist einer der wenigen Klassiker die zeitlos gealtert sind. Leider gibt es von Gaston nichts neues, aber in diese Kerbe schlägt sein Neffe Gastoon. Sicher mag man da am Anfang etwas skeptisch sein und doch haben Yann & Jean Léturgie es geschafft einen neuen frischen und noch sehr jungen Gaston, eben Gastoon zu erschaffen. Dabei ist dies nicht lediglich ein Aufguss alter Gags, sondern die Annäherung an eine frisch, moderne Figur die genauso viel Spaß macht wie der Onkel selbst und dabei Jung und Alt gleichermaßen zum Lachen bringen kann. Auch wenn diese Buch unter dem Imprint Toonfish bei Splitter erschienen ist und vermuten lässt eher das junge Zielpublikum ansprechen zu wollen, sollten hier die alten und sicher hier da etwas gereiften Fans des Onkels ebenfalls zuschlagen. Gastoon ist nämlich alles andere als Kinderkram,
Der erste Band „Neffenarlarm“ lehnt sich dabei noch stark an das Vorbild des Altmeisters an und Gastoon muss ich in der Rolle als Schüler durch das Leben schlagen. Viele scheinbar alte Bekannte tauchen in diesem Buch auf so zum Beispiel Herr Bruchmüller und Alfons, um nur zwei zu nennen, wenngleich sie eben doch nicht in den alten bekannten Rollen auftauchen.
Wenn Band 1 auch noch vertrauter und ein Spur besser war, zeigt der zweite Band „Grün hinter den Ohren“ doch die Möglichkeiten und das Potential, dass in dieser Figur steckt. Das Autoren Team löst sich von dem scheinbar bekannt und erlebt sprichwörtlich neue, befreite Abenteuer, mit einer Vielzahl an genialen Ideen und Gags.
Das Artwork von Simon Léturgie ist ebenfalls ein große Verbeugung von André Franquin. Seine Figuren könnten aus der Feder des Altmeisters stammen. Voller Details stecken Sie und hauchen diesem Buch erst das rechte Leben ein.
Während es vom Pendant „Der kleine Spirou“ schon etliche Alben gibt, sind es bei Gastoon leider bisher nur diese beiden. Bleibt zu hoffen das es von diesem wirklich gelungen Gaston Ableger doch bald mehr gibt, denn das Potential das Yann & Jean Léturgie hier aufzeigen ist einfach zu verführerisch, ganz wie ein guter Disney Film spricht es alle Altersstufen an. Fest steht Yann & Jean Léturgie und Simon Léturgie sind ein geniales Team, die hochkarätiges abliefern.

Helge Vogt: Autor und Zeichner von Alisik ihr findet ihn auf seinem Blog Trickwelt, sowie bei Twitter, Instagram, Facebook, & YouTube

Gastoon
Autor: Yann, Jean Léturgie
Zeichner: Simon Léturgie
Farbe: Gom
Übersetzer: Tobias Setzer
Hardcover: 48 Seiten
Preis: ab 12,95€
Verlag: Splitter

Mehr von Gaston auf Amazon und die Bücher zum Podcast:

{lang: 'de'}

1 Kommentar

  1. Jürgen Marquardt

    Gaston ist mir sehr sympathisch und deshalb werde ich mal ein Blick auf Gastoon werfen. Klingt ja sehr unterhaltsam.

Schreibe einen Kommentar