CRFF217 – Ein heiliges Experiment: … eine andere Hildesheimer Bistumsgeschichte

Ein heiliges Experiment

Dies ist sicherlich kein gewöhnlicher Comic und auch keine klassische Anthologie, auch wenn man das bei der Vielzahl der Zeichner fast vermuten mag. Es ist ein ausgesprochen interessanter Bildungscomic, könnte man sagen, den man entweder mit interessierter wissenshungriger Neugier lesen kann oder als Sammlung informativer Anekdoten aus 1200 Jahre Bistum Hildesheim sieht. Am Ende ist es wohl eine Mischung aus beidem.

Den roten Faden hat Peter Menningen, einen umtriebiger Autor der Malcom Max geschrieben hat, aber auch Geschichten für Lucky Luke oder Isnogud um nur ein paar zu nennen, kunstvoll gewoben. Mit viel Charme verbindet er die Anekdoten aus 1200 Jahren und zeigt das Geschichte nicht langweilig sein muss und auch in Form eines Comics gut funktioniert. Von der Gründung bis zur Gegenwart, werden die Highlights des Bistums erzählt. Oft mit einem Augenzwinkern und viel Humor, sei er nun im Text oder in den Bilder selbst zu finden.

Es ist schon eine lange Liste von Illustratoren Peter Eickmeyer, Jörg Hartmann, Detlef Henke, Ralf Marczinczik, Gerd Pircher (Pirg), Ingo Römling, Ralf Schlüter, Dirk Schulz und Helge Vogt. Jeder bringt seinen ganz eigenen Stil mit ein. Wo man am Anfang vielleicht seine Zweifel hat, ob dies funktionier kann, sieht man im Verlaufe des Buches schnell, wie gerade aufgrund der Sprünge durch die Zeit, jeder einzelne Illustrator der ganzen Szenerie etwas besonders verleiht. Zeichnerisch ist keine Geschichte wie die andere und jeder Künstler gibt seinem Part eine besondere Note. Ein Team von Künstlern, bei dem man hier und da die Wurzeln oder das Steckenpferd der Künstler erkennt und so lohnt es sich jedem einzelnen Künstler nach der Lektüre noch einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Sei es nun Ingo Römling mit „Malcom Max“ oder „Star Wars Rebels„, Jörg Hartmann mit „Wilsberg: In alter Freundschaft„, Peter Eickmeyer mit „Im Westen nichts Neues“ oder Helge Vogt mit seiner Reihe „Alisik„.

Es ist ein geglücktes und spannendes Experiment, bezogen auf das Buch selbst, das junge und alte Leser oder gar nur den stillen Betrachter gleichermaßen ansprechen wird. Es toll zu sehen, wie so viele unterschiedliche und begabte Illustratoren voller Leidenschaft an diesem Projekt mitgewirkt haben. Das Buch kommt sehr hochwertig im Albenformat und Hardcover daher und das ganz zum sehr kleinen Preis von unter 10€.

Viel Spaß mit der Podcast-Besprechung zu „Ein heiliges Experiment: … eine andere Hildesheimer Bistumsgeschichte“.

Ein heiliges Experiment: … eine andere Hildesheimer Bistumsgeschichte
Autoren: Peter Mennigen
Zeichner: Peter Eickmeyer, Jörg Hartmann, Detlef Henke, Ralf Marczinczik, Gerd Pircher (Pirg), Ingo Römling, Ralf Schlüter, Dirk Schulz, Helge Vogt
Hardcover: 48 Seiten, farbig
Preis: 9,80 EUR
Verlag: Schneller + Steiner

Auf Amazon kaufen, könnt ihr folgende Bücher:
Ein heiliges Experiment

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar