CRFF21 – Entoman: Serial Sausage Slaughter

CoverBewertung 9 von 10

Die Polizei ist mit ihrem Latein am Ende, keiner scheint den geheimnisvollen Würstechenkettenwürger aufhalten zu können, nicht einmal der Profiler auf Bundesebene Schirmann. In dieser ausweglosen Situationen kann nur noch einer helfen: Detective Entoman! Klingt verrückt, ist aber die Grundgeschichte von Entoman: Serial Sausage Slaughter. Im Verlag Tokyopop erschienen liefert es ein Feuerwerk der Ideen, die David Füleki auf 192 Seiten eingefangen und auf Papier gebracht hat. Die Geschichte selber ist Comedy, Drama und Detektivgeschichte in einem, mit sympathischen Charakteren und tollem Artwork. David Füleki erhielt für diesen Comic 2011 den Web-Sondermann und mit was? Mit Recht!

Viel Spaß beim Hören und Lesen.

manga madness das dikitale Heim vom David Füleki
David Füleki auf Facebook
Entoman: Serial Sausage Slaughter bei Tokypop kaufen
TOKYOPOP Deutschland auf Facebook
Cow Invasion – T-Shirt: Motiv von David Füleki, exclusive im Shop von Kwimbi

{lang: 'de'}

3 Kommentare

  1. Zeparu

    Uiuiui, hier hapert’s gleich am Anfang. “Sailor Moon” erschien und erscheint bei Egmont. Toykopop gibt’s (in Deutschland) erst seit 2004. Also das hätte man nun echt problemlos nachschlagen können.

    • Daniel

      Ich bin davon ausgegangen, dass bei Nennung der Jahreszahl klar war, dass es um den “Mutterverlag” und nicht um Toykopop Deutschland geht. Toykopop Deutschland wurde, wie du schon richtig geschrieben hast, in der Tat erst 2004 gegründet. Toykopop hat aber 1998 die ersten Manga publiziert, darunter auch den von den Kritikern hoch gelobte Titel Sailor Moon. Quelle
      Trotzdem vielen Dank für den freundlichen Hinweis.

  2. Das war schon ein lustiges Abenteuer mit dem Fall des Würstchenkettenwürgers. Leider gehen die Menschen, mit denen ich zu tun hab, immer so schnell kaputt …

Schreibe einen Kommentar