CRFF172 – DEADLY CLASS – Tödliches Klassenzimmer 1: 1987 – REAGAN-JUGEND

CoverBewertung 10 von 10

Es gibt nicht viel Autoren die es vermögen so vielfältige Geschichten zu erzählen und Rick Remender ist definitiv einer davon. In diesem Buch lotet er die menschlichen Abgründe aus und gleichzeitig hat man das verflixte Gefühl der Sympathie für seinen Protagonisten Marcus, der nur ein Problem hat, er ist ein Psychopath. Marcus lebt auf der Straße, hat seine Familie auf tragische Weise verloren, kommt ins Waisenhaus und kommt dort natürlich nicht zurecht. Jetzt ist er dabei sich am vermeintlichen Verursacher, keinem geringeren als dem 40ten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, zu rächen. Remender spielt hier geschickt mit den Gefühlen des Lesers, wobei man sich sicher sein kann, das selten alles so ist wie es scheint und ganz nebenbei die ein oder andere vermeintlich begrabene Leiche wieder zum Vorschein kommt oder eben erst entdeckt wird. In den ersten 6 Heften dieser Reihe wird der erste Handlungsbogen erzählt und die Grundlage für die eine oder andere Geschichte rundum Marcus bereitet. Die Geschichte ist am Ende vor allem eines, spannend und abwechslungsreich. Hinzukommt, Marcus ist ein Auftragskiller in Ausbildung!
Das Artwork in diesem Buch stammt von Wes Craig, der fast etwas grob und gleichzeitig vielseitig wirkt. Ohne Schnörkel und unnütze Details erzählt er die Geschichte mit kraftvollen, klaren Bildern, die teilweise etwas verstörenden sind.
Vor dem Leser des Buch ist jedoch dringend empfohlen die Einleitung von David Lapham und später natürlich das Nachwort von Rick Remender zu lesen. Es gibt interessante Einblicke und hat mir im Hinblick auf die Kolorierung eine ganz neue Sichtweise eröffnet, denn von dieser Seite hatte ich den Teil des Comics noch nicht betrachtet. Was auf den ersten Blick, im Hinblick auf die Farben, vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, ist am Ende wohl durchdacht und kalkuliert und trägt zu einem großen Teil zur Faszination des Buches bei.
Aus diesen Grund ist das Medium Comic auch so spannend, es gibt immer etwas neues zu entdecken und eröffnet ganz neue Sichtweisen. Diesem Buch spürt man die Entwicklung an, wie es beim Lesen reift und sich der Fokus des Autors ganz leicht verschiebt, wobei es dabei mit jedem Heft, mit jeder Seite, spannender wird.
Also unbedingt mal anschauen, denn es gibt sicher seltener Psychopathen die man so sympathisch findet und es gibt wenige Bücher, bei denen man nur aufgrund des Titel und des Covers so falsch liegen könnte, versuch man sich aufgrund dieser Anhaltspunkte zu erschließen worum es in diesem Buch geht. Wenngleich das Cover ein ersten Indiz ist, was man aber erst nach dem Lesen des Buches erkennt. Alle anderen Cover der einzelnen Hefte finden sich am Ende des Buches, darunter ein Cover von Nick Klein, der unteranderem für Drifter mitverantwortlich ist.

DEADLY CLASS – Tödliches Klassenzimmer 1: 1987 – REAGAN-JUGEND
Autor: Rick Remender
Zeichner: Wes Craig
Kolorierung: Lee Loughridge
Softcover: 160 Seiten
Preis: 19,99 EUR
Verlag: Panini

Auf Amazon kaufen:
DEADLY CLASS – Tödliches Klassenzimmer 1: 1987 – REAGAN-JUGEND

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar