CRFF168 – Gotham Central: Bd. 1: In Erfüllung der Pflicht

CoverBewertung 9 von 10

Gotham Central ist auf keinen Fall ein gewöhnliches Buch, vielmehr haben Ed Brubaker und Greg Rucka etwas geschaffen, dass die Zeit überdauern wird. Beide Autoren sind bereits viele Jahre Autoren für diverse Comic Verlage, schreiben aber auch klassische Bücher und verstehen ihr Handwerk ausgesprochen gut. Vorliegend ergänzen sich beide harmonisch, sodass der Ton beider Bücher konsistent ist und nicht etwa bricht. Dieses Buch umfasst die ersten 5 Hefte, der mit 40 Heften abgeschlossen und mehrfach ausgezeichneten Serie „Gotham Central“. Obwohl Gotham natürlich immer auch eine Art Synonym für Batman darstellt, spielt dieser hier nur eine untergeordnete Rolle. Den Schwerpunkt setzen Brubaker und Rucka, auf die eigentliche Polizeiarbeit. Es sind Detektive Geschichten vom feinsten, die den Alltag der Polizei beschreiben, die Ermittlungsarbeit, aber auch die Rivalitäten untereinander. Beide Autoren erzählen ernst und packend, lassen aber auch immer wieder leichtere, humoristische Momente einfließen. In diesem ersten Band bekommt der Schurke “Freeze” eine entscheidende Rolle und auch danach treten immer wieder eine Reihe bekannter Figuren in den Fokus der Erzählung, wobei der Aspekt der Kriminalgeschichte stets die wichtigere Rolle spielt.
Dies Reihe zeigt wie zeitlos Comics sein können, hat sie doch schon einige Jahre auf dem Buckel, doch merkt man es der Geschichte nicht. Für mich persönlich hat diese Reihe, auch wenn Gotham City lange vor “True Detective”, der TV Serie, geschrieben wurde, etwas von der selbigen, schwingt doch immer etwas in diesem Buch davon mit, vermutlich ist es aber eher umgekehrt.
Einziges Indiz dafür, dass die Serie bereits aus dem Jahr 2002 stammt, mag das Artwork sein, das von Michael Lark stammt. Es ist kräftig, stark und sehr dunkel und greift den düsteren Grundton der Geschichten auf und ergänzt sie wunderbar. Was beim ersten durchblättern dem “modernen” Leser womöglich etwas antiquiert erscheinen mag, ist in der Tat genau der richtige Ton. Viel Schwarz und eine einfach, fast minimalistische, Kolorierung lenken nicht von der Geschichte ab, sondern unterstreichen sie und schärfen den Blick für das Wesentliche.
Insgesamt wird es fünf Bücher in der Reihe “Gotham Central” geben, die, ohne Zweifel, zu den besten ihres Genre gehören und vermutlich gerade durch den zeitlichen Abstand der Veröffentlichung in Heftform, nun ihre ganze Stärke entfalten kann, sprechen sie doch auch brisante und unbequeme Fragen an. Die Geschichten spielen mit den Charakteren der Gotham Welt, lassen sie aber fast in den Hintergrund treten. Was zählt ist ganz klar die Geschichte, nicht die Rolle oder das Image einzelner Figuren.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu „Gotham Central: Bd. 1: In Erfüllung der Pflicht“.

Gotham Central: Bd. 1: In Erfüllung der Pflicht
Autor: Ed Brubaker, Greg Rucka
Zeichner: Michael Lark
Softcover: 124 Seiten, farbig
Preis: 14,99 EUR
Verlag: Panini Comics

Podcast Tipp:
Velvet – Band 1: Before the Living End CRFF152
Fatale: Betet Für Regen CRFF121

Auf Amazon kaufen:
GOTHAMCENTRAL1SOFTCOVER_Softcover_344

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar