CRFF097 – Die sechste Waffe 1 – Kalte tote Finger

Die sechste Waffe 1 - Kalte tote FingerBewertung 10 von 10
Wer bei diesem Buch an einen altmodischen oder soagr altbackenen Westerncomic denkt, könnte falscher nicht liegen. Gut, man hat vielleicht am Anfang, wenn man nicht gerade ein riesiger Westernfan ist, immer ein bestimmtes, sicher Klischee behaftetes, Bild im Kopf, doch dieses sollte man hier über Bord werfen. Western, ja, aber es ist genauso gut ein Thriller, ein Drama und eine Mystery Geschichte. Ich für meinen Teil habe diese Geschichte nun schon, im Abstand von 3 Jahren, zum zweiten Mal gelesen und konnte gar nicht glauben wie fesselnd und packend die Geschichte immer noch ist, obwohl ich sie schon kannte.
Es geht um einen geheimnisvollen Schatz, dessen Auffindung sich Drake Sinclair auf die Fahne geschrieben hat, doch bei der Suche danach, trifft er auf unerwartet Hindernisse und alte Bekannte aus längst hinter sich geglaubten Tagen. Er trifft auf eine Frau, die einen geheimnisvollen Revolver besitzt, bzw. die mehr oder weniger unfreiwilligen in den Besitz gekommen ist und sich nun, nicht nur der Pinkerton Detektive erwehren muss, nein plötzlich hat sie es mit ganz unrealen Kräften und einer Armee von Untoten zu tun und, ob ihr neuer Freund und Retter, Sinclair immer mit offenen Karten spielt, ist auch unklar. Wie der Titel schon verrät, es geht um mehr als ein Revolver und jeder dieser Waffen hat eine ganz eigene und besondere Fähigkeit, die es zu entdecken gilt.
Wie gesagt im Kern ist es ein Western, die Geschichte aber darauf zu beschränken wäre ein Fehler, den sie hat deutlich mehr zu bieten, alles gespickt mit einer ordentlichen Portion Mystery, wobei die Anfänge, die Samen, für den nächsten Band, bereits in diesem gelegt werden, ohne dass man das Gefühl hätte, Buch und Handlung aus diesem Band wären nicht abgeschlossen und noch etwas wage oder sogar offen, eher im Gegenteil, es ist ein schöner Bogen, den diese Geschichte schlägt.
Cullen Bunn und Brain Hurtt sind ein kongeniales Duo, die beide auf Ihrem Gebiet, der eine als Auto, der andere als Zeichner, hervorragende Arbeit leisten, wobei gerade das Artwork mehr als gelungen ist. Es sind diese stimmungsvollen Bilder, die hier gezeichnet werden, abwechslungsreich und packend. Traumszenen haben so einen leicht verschwommenen Ton und lassen den Leser ztotzdem nicht im unklaren, was gerade passiert. Sämtliche Figuren wirken authentisch, für die Zeit und glaubhaft als Charaktere selbst. Gerade auch General Hume in seiner Wandlung, was das Äußere betrifft und seine Armee der „Verdammten“ sind einzigartig und mehr als einfach nur gut gezeichnet, versprühen sie doch diese gewisse Lebendigkeit und Dynamik. Was man gerade bei dem Genre „Western“ nicht unerwähnt lassen sollte und was vielen Zeichnern ein Problem bereitet, sind die wirklich gut gelungen Darstellungen der Pferde. Wie schon gesagt, das gesamte Bild in diesem Comic ist stimmig und dazu noch trefflich koloriert.
Freuen darf man sich auch gerade auf das Ende, das letzte Heft in diesem Buch, den hier wird die Geschichte größtenteils, „full spread“, also wie ein Panorama jeweils auf der ganzen Doppelseite erzählt und gezeichnet, dadurch hat man das Gefühl, man kann den “Showdown” auf breiter Leinwand genießen. Das ganze Buch hindurch sind jedenfalls immer wieder sehr cineastische Momente sicht- und spürbar, die in Heft 6, eben zum großen Finale kulminieren.
Wer jetzt nach diesem ersten Band, wie ich, Blut geleckt hat, der darf sich noch auf einige spannende Abenteuer freuen, den von „The Sixth Gun“, so heißt diese Serie im Original, gibt es mittlerweile sieben Bände. Das sprich nicht nur für ein umfangreiches Lesevergnügen, sondern aufgrund solider Verkaufszahlen, für eine breite Fanbase und immer neue und spannende Abenteuer. Im Gegensatz zur original Ausgabe, sieht man in diesem Buch, sogar das Original Team auf einem Foto am Ende des Buches und nicht nur als Sketch. Der Bonusteil ist minimal, aber bei dem ansonsten wundervollen Buch kaum vermisst, dass im Übrigen mit Schutzumschlag und als Hardcover, edel daher kommt.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu „Die sechste Waffe 1 – Kalte tote Finger“.

Die sechste Waffe 1 – Kalte tote Finger
Autor: Cullen Bunn
Zeichner: Brian Hurtt
Hardcover: 176 Seiten farbig
Preis: 19,80 EUR
Verlag: All Verlag

Buch Tipp / Podcast
Guerillas Band 1

Auf Amazon kaufen:
Die sechste Waffe 1 - Kalte tote Finger Guerillas Band 1

{lang: 'de'}