CRFF056 – Daffodil – Die Vampiragentin

Daffodil - Die VampiragentinBewertung 8 von 10
Daffodil – Die Vampirjägerin ist, wenn man es genau nimmt auch eine Gesamtausgabe, den sie umfasst auf 192 Seiten die drei Bände „Addio-Colonnell“, „Nosferatu“ und „Das Monster“, wobei die beiden ersten Bände inhaltlich eher eine Einheit bilden und eine fortgesetzte Geschichte in zwei Teilen erzählt. Die Geschichte ist nicht ganz so bunt und spritzig wie „Monster Allergy“, aber eben doch eine ziemlich solide Geschichte, um die drei Agentinnen Daffodil, Globuline und Achilles. Vergleiche mit „Charlie’s Angels“ drängen sich förmlich auf, gerade auch weil die Vampirjägerinnen ihr weiblichen Reize gekonnt einsetzen, natürlich am Ende immer mit ein paar Blutspritzern, aber etwas anderes erwartet man ja von Vampiren nicht. Aber die Geschichten sind nicht einfach platt und flach erzählt, nein sie haben auch immer einen moralischen Unterton, was gerade im letzten Band besonders deutlich wird. Der Handlungsfluss wird dadurch jedoch nicht unnötig beschwert oder aufgeladen, zwar wirkt die Geschichte an manchen Stelle etwas faserig und man fragt sich warum dieses oder jenes jetzt erzählt wird, verliert aber nie die Lust am Comic selbst. Die Grafik selbst kann überzeugen, auch wenn ich hier und da den Eindruck hatte, ein größeres Format hätte den Bildern gut getan und hätte noch mehr Details ans Licht gebracht. Eine Detailfülle wie sie bei „Monster Allergy“ zu finden ist gibt es hier nicht, der Panelaufbau ist oft einfach, aber trotzdem mit dem nötigen Auge für Details, die Kolorierung gibt dem ganzen dann aber die nötige Lebendigkeit.
Die letzte Geschichte „Das Monster“ gibt sichtbaren Raum für weiteren Stoff rund um Daffodil, aber die wird vermutlich nicht sobald kommen. Dies deutet auch das wirklich interessante Interview am Ende des Buches mit Giovanni Rigano an. Insgesamt gibt es einen wirklich ausgiebigen Bonusteil, immerhin 46 Seite, mit Cover, Skizzen, Farbstudien und Entwürfen, der das Bild positiv abrundet.
Wieder ein sehr gelungener Comic mit vielen Extras aus dem Hause „Dani Books“, der liebevoll aufgemacht daherkommt und bei dem Inhalt, Druckqualität und Preis stimmt. Bei einem Preis von gerade einmal 14,00 Euro für 192 Seiten macht man absolut nichts falsch, zumal eine kostenlose Digitalkopie des Comics wie immer zum guten Ton von Dani Books gehört.

Viel Spaß beim Hören der Kritik zu Daffodil – Die Vampiragentin.

Daffodil – Die Vampiragentin
Autor: Brrémaud
Zeichner: Giovanni Rigano
Broschiert: 192 farbige Seiten
Preis: 14,00 EUR
Verlag: Dani Books; in der 2. Auflage: 2 (2013)
kostenlose Digital Copy im PDF-Format: ja

Daffodil – Die Vampiragentin bei Dani Books für 14.00 Euro erhältlich. (es fallen keine weiteren Versandkosten an)

Linktipps:

weitere Podcasts aus dem Programm von Dani Books

Auf Amazon kaufen:
Daffodil - Die Vampiragentin

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar