CRF202 – Danger Girl: The Chase

CoverBewertung 9 von 10

Danger Girl ist einer der Serie, die in Punkto gute Laune nie enttäuschen und von der man am Ende nicht genug bekommen kann. Diesmal sind unsere drei Agentinnen auf der Suche nach einem Mysteriösen Koffer, den eine ebenfalls sehr attraktive Damen in Besitzt hat. Mit ihrem langgezogen Drachentattoo, das fast den ganzen Körper bedeckend, werden schnell Assoziationen zum Buch “ The Girl with the Dragon Tattoo“, vom Autors Stieg Larsson, wach, damit hat es dann aber doch nichts zu tun. Dass der Weg zum Koffer kein leichter sein wird, versteht sich von selbst. Die Geschichte selbst ist in sich abgeschlossen, bietet jedoch ein Ende, an das in einem weiteren Buch angeknüpft werden kann. Ein vielversprechender Handlungsstrang der Lust auf mehr macht. Positiv ist auch, dass in diesem Buch wieder Bezüge zu früheren Ereignissen gemacht werden, ohne dass diese für erstmaligen Leser störend sind, es ist eher eine Art guter Fan Service.
Ansonsten ist dieses Buch, wie fast immer in dieser Reihe üblich, eine gelungene Mischung aus Charlie’s Angels, mit einer Prise James Bond oder vermutlich besser noch Mission: Impossible. Auch wenn die weiblichen Charaktere sehr freizügig dargestellt werden, was vermutlich gerade auch die männlichen Leser ansprechen soll, ist es doch ein Buch bei dem auch die weibliche Leserin auf ihre Kosten kommt, da es diese mitreißende und packende Dynamik besitzt.
Das Artwork ist diesmal von Harvey Tolibao und wieder nicht von Co-Creator J. Scott Campbell. Obgleich Tolibao bemüht ist den Ton von Campbell beizubehalten, gelingt es ihm leider nicht völlig. Die Unterschiede beider Zeichner sind deutlich zu erkenne und doch haben sie ihren ganz eigenen Charme. Aber keine Angst die typischen Stupsnasen behält er bei und auch insgesamt fühlt sich dieses Buch an wie ein gutes Stück aus dem Universum der Danger Girls, eben nur mit der eigenen Note Tolibaos.
Koloriert wird das Buch Romulo Fajardo, dem dies stimmungsvoll gelingt und so die rasante Aktion und beeindruckende Dynamik unterstreicht.
Lobend erwähnt werden sollten auch die wirklich gelungen Cover von Dan Panosian. Dieser pflegt einen Stil der vermutlich nicht dem ganzen Buch zuträglich wäre, da er nicht so geradlinig und poliert wirkt, wobei ich einen solchen Versuch durchaus begrüßen würde, es würde die Danger Girls auf ein ganz neues Level heben und einen deutlichen Strich unter das Artwork von Campbell ziehen.
Alles in allem ist Danger Girl immer noch eine meiner liebsten „Popcorncomics“, die einen den Tag aufhellen und mit einem schmunzeln das Buch schließen lassen. Wer diese Reihe noch nicht kennt, sollte diese Lücke möglichst schnell schließe. Rasante Action, heiße Agentinnen und eine Geschichte die packend und schnell erzählt ist und in diesmal Fall, sogar mit einer Prise Mystery gewürzt ist.

Viel Spaß beim Hören und Lesen.

Danger Girl: The Chase
Autor: Andy Hartnell
Zeichnung: Harvey Tolibao
Broschiert: 96 Seiten, farbige
Preis: 14,99 EUR
Verlag: Dani Books

Danger Girl Besprechungen:
Danger Girl: Revolver
Danger Girl: Trinity
Danger Girl und die Armee der Finsternis

Im Verlag bei Dani Books kaufen:
Danger Girl: Revolver
Danger Girl: Trinity
Danger Girl und die Armee der Finsternis
Danger Girl: The Chase

Auf Amazon kaufen:
Danger Girl und die Armee der Finsternis Suicide Girls Danger Girl - Revolver Danger Girl: The Chase

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar