CRFF242 – Black Magick Volume 1: Awakening, Part One

Black Magick Volume 1: Awakening, Part OneBewertung 09 von 10

Greg Rucka schreibt auch mit dem Buch “Black Magick” im Kern wieder eine wundervolle und fesselnde Krimi-Detektivgeschichten, bleibt sich also Treu, allein mit dem Unterschied, dass diese Spur von Magie enthält. Denn die Hauptperson und Ermittlerin ist eine Hexe, die sich persönlich einer Gefahr ausgesetzt sieht und im Rahmen eines Mordes nun auch in eigener Sache ermittelt. Eigentlich wollte sie die Magie abstreifen, auch wenn sie zunächst einer Sonnenwenden Beschwörung beiwohnt, sieht sich aber dann doch genötigt diese Magie wieder für ihre Bedürfnisse einzusetzen und stößt dabei auf immer neue Seiten des Falls, die sie teilweise persönlicher berühren als ihr lieb ist. Auch wenn das Thema Hexen und Magie schnell angestaubt und langweilig wirken kann, ist es in diesem Fall Rucka gelungen, es als Salz in der Suppe einzusetzen und eine kunstvolle Geschichte zu spinnen. Gerade die beiden ersten Hefte zeigen eindrucksvoll wie gut er sein Handwerk versteht und wie er in nur einem Heft eine starke Geschichte entwickeln kann, die das ganze Buch hindurch trägt.
Das Artwork von Black Magick ist noch einmal etwas, dass man nicht alle Tage sieht. Die Kombination aus den Zeichnungen von Nicola Scott, die an Bleistift Zeichnungen erinnert, und der Farbe von Chiara Arena, die größtenteils zurückhalte und flach ist, geben diesem Buch eine besondere Aura. Auf der einen Seite wirkt das Buch dadurch etwas altbacken, vielleicht angestaubt, denn obwohl es im Hier und Jetzt spielt, kommt man sich vor als wäre man in einer Detektiv Geschichte aus der Zeit, in der Filme noch in Schwarz – Weiß ausgestrahlt wurden. Auch wie die Farbe eher an eine Blechstiftzeichnung erinnert, das Artwork steckt trotzdem voller weicher Details, ist die Farbe eher Sepia oder im Ton einer Rötel Zeichnung und nur wenn die Magie ins Spiel kommt, leuchtet diese auf der Seite in wundervollen Farben auf, was diesen Moment auch visuell unterstreicht und verstärkt.
So fließt die packende Geschichte mit einem passenden Artwork, als Einheit zusammen und runden das positive Bild gekonnt ab. Black Magick ist trotz des populären Namens Ruckas sicher ein Geheimtipp dem man bei nächsten Besuch im Comicladen unter die Lupe nehmen sollte. Der 2te Band hat sich etwas verzögert ist aber nun für Mitte 2017 angekündigt.

Viel Spaß beim Hören der Besprechung zu “Black Magick Volume 1: Awakening, Part One”.

Black Magick Volume 1: Awakening, Part One
Autor: Greg Rucka
Zeichnerin: Nicola Scott
Farben: Chiara Arena
Softcover: 128 Seiten, farbig
Preis: ab 10,09 EUR
Verlag: Image

Link Tipps:
Besprechung zu Black Magick #1 HDC21 [01:20:25]

Das Buch zum Podcast und mehr vom Autor Greg Rucka auf Amazon:

Music: Happy Rock by www.bensound.com

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar